Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Maroder Sattelzug auf B96 unterwegs
Lokales Oberhavel Maroder Sattelzug auf B96 unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 29.11.2017
Einen völlig maroden Lkw, mit 22 Tonnen Stahl beladen, entdeckten Polizeibeamte auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg. (Symbolbild) Quelle: picture alliance/Bernd Settnik
Gramzow

Ein mit 22 Tonnen Stahl voll beladener Sattelzug aus Polen wurde Mittwochmorgen (29. November) gegen 8.00 Uhr auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg einer Kontrolle unterzogen. Der Sattelzug kam aus den Niederlanden und wollte nach Neustrelitz in Mecklenburg Vorpommern.

Bei der Inaugenscheinnahme des Wagens bot sich den Beamten ein Bild des Schreckens. Am Auflieger waren alle Bremsen funktionslos. Eine Vollbremsung hätte sofort zum „Einknicken“ des Sattelzuges geführt. Ein erhebliches Schadensereignis wäre die Folge gewesen. Ein Gutachter bestätigte den Verdacht und stufte den Sattelzug als absolut verkehrsunsicher ein.

Der Sattelzug hatte nur noch eine Abbremsung von 18 Prozent. Der Fahrer wusste, dass die Bremsen funktionslos waren. Da sein Chef die Weiterfahrt trotz des Mangels angeordnet hat, stellte er seinen Fahrstil darauf ein. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein per Haftbefehl Gesuchter, der in Bielefeld noch eine Reststrafe abzusitzen hat, meldete sich bei der Polizeileitstelle in Potsdam und teilte mit, sich in Zehdenick bei einem Bekannten aufzuhalten. Er wolle sich nun selbst stellen.

29.11.2017

Am Mittwoch überbrachte Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher der Pestalozzi-Grundschule in Leegebruch einen Fördermittelbescheid aus dem Programm „Gemeinsames Lernen“ in einer Höhe von 425 726,99 Euro. Es sei eine stattliche Summe, so der Bildungsfachmann.

29.11.2017

Nach vier Wochen intensiver Berichterstattung aus Kremmen und seinen Ortsteilen, geht die MAZ-Serie „Zuhause in“ am Sonnabend in diesem Gebiet zu Ende. Zum Abschluss der Reihe trafen sich am Dienstag mehr als 20 Kremmener zum MAZ-Stammtisch im „Altstadtstübchen“.

29.11.2017