Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Maroder Sattelzug auf B96 unterwegs

Gramzow Maroder Sattelzug auf B96 unterwegs

Eine erschreckende Entdeckung machten Polizeibeamte Mittwochmorgen auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg: Eine mit Stahl voll beladene Sattelzugmaschine verfügte über keine einzige voll funktionsfähige Bremse. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch dessen Vorgesetzter waren darüber im Bilde.

Voriger Artikel
Mit Haftbefehl Gesuchter meldet sich selbst
Nächster Artikel
Polizeiüberblick vom Mittwoch

Einen völlig maroden Lkw, mit 22 Tonnen Stahl beladen, entdeckten Polizeibeamte auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg. (Symbolbild)

Quelle: picture alliance/Bernd Settnik

Gramzow. Ein mit 22 Tonnen Stahl voll beladener Sattelzug aus Polen wurde Mittwochmorgen (29. November) gegen 8.00 Uhr auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg einer Kontrolle unterzogen. Der Sattelzug kam aus den Niederlanden und wollte nach Neustrelitz in Mecklenburg Vorpommern.

Bei der Inaugenscheinnahme des Wagens bot sich den Beamten ein Bild des Schreckens. Am Auflieger waren alle Bremsen funktionslos. Eine Vollbremsung hätte sofort zum „Einknicken“ des Sattelzuges geführt. Ein erhebliches Schadensereignis wäre die Folge gewesen. Ein Gutachter bestätigte den Verdacht und stufte den Sattelzug als absolut verkehrsunsicher ein.

Der Sattelzug hatte nur noch eine Abbremsung von 18 Prozent. Der Fahrer wusste, dass die Bremsen funktionslos waren. Da sein Chef die Weiterfahrt trotz des Mangels angeordnet hat, stellte er seinen Fahrstil darauf ein. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg