Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Marwitzer Nachwuchs verteidigt den Titel
Lokales Oberhavel Marwitzer Nachwuchs verteidigt den Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 01.05.2017
Die siegreiche Mannschaft aus Marwitz. Quelle: Ingo Pahl
Anzeige
Hennigsdorf

Hennigsdorf war am Wochenende Austragungsort des diesjährigen Orientierungslaufes der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Oberhavel. Der neue Kreisjugendwart Chris Koch eröffnete den Wettkampf und konnte zwölf Mannschaften begrüßen. Danach ging es auch sofort los. Die Kinder und Jugendlichen hatten auf einer Strecke von knapp sechs Kilometer acht Stationen zu bewältigen. Dabei mussten die Jugendlichen Saugschläuche auf Zeit kuppeln, verschiedene Knoten anlegen oder auch ihr Wissen bei der Ersten Hilfe zeigen. Nach dem alle Aufgaben gemeistert waren und alle Mannschaften den Weg ins Ziel geschafft hatten, wurde gemütlich gegrillt und die Jugendlichen konnten sich ein wenig von dem langen Marsch erholen. Dann folgte die Siegerehrung. Die Jugendfeuerwehr Marwitz konnte wie im letzten Jahr den Sieg erringen und nahm den Pokal mit nach Hause nehmen. Bedanken möchten sich die Teilnehmer bei allen Helfern vom Deutschen Roten Kreuz, bei den freiwilligen Feuerwehren aus Velten und Hennigsdorf, bei Ingo Pahl sowie bei Bäcker Plentz für die Unterstützung.

Endplatzierung: 1. Marwitz, 2. Hennigsdorf, 3. Schildow, 4. Birkenwerder, 5. Bergfelde, 6. Eichstädt, 7. Glienicke I, 8. Glienicke II, 9. Hammer,
10. Schönfließ, 11. Bötzow, 12. Leegebruch.

Von MAZonline

Am Sonnabend wurde mit der Einweihung der neuen Steganlage im Erholungs- und Wassersportverein (EWV) die neue Wassersportsaison in Hennigsdorf eröffnet. 114 000 Euro hat die neue Anlage aus Stahl den Verein gekostet. Nun hoffen die Mitglieder, dass auch der Pachtvertrag mit der Stadt zum Jahresende verlängert wird.

04.05.2017

Keinen Respekt vor der Geistlichkeit: Ein 27-jähriger Mann hat am Sonntagmorgen laut schimpfend die Nicolaikirche in Oranienburg betreten und den Pfarrer mit einer Bierflasche bedroht. Den Gottesdienst hat Pfarrer Friedemann Humburg im Anschluss dennoch abgehalten – trotz weicher Knie, wie er der MAZ sagt.

01.05.2017

Bei „typisch Oranienburger Strahlewetter“, wie Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke sagte, fand am Sonntag das 10. Orangefest am Schloss und im Schlosspark Oranienburg statt und verbuchte eine Rekordbesucherzahl von mehr als 6000. Handwerk aus den Niederlanden stellte den Bezug zum dortigen Königshaus dar.

04.05.2017
Anzeige