Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Max Giesinger spielt Gratiskonzert in Gransee
Lokales Oberhavel Max Giesinger spielt Gratiskonzert in Gransee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 26.04.2017
Max Giesinger trat im Rahmen der „Stars for free“-Aktion auf. Quelle: Enrico Kugler
Gransee

Er ließ seine Fans nicht im Regen stehen: Max Giesinger spielte am Dienstagabend auf dem Platz der Jugend in Gransee (Oberhavel) ein halbstündiges Gratis-Konzert. Die Granseer hatten das Voting der „Stars for free“-Aktion vom Radiosender 104.6 RTL gegen die Oranienburger gewonnen. Rund 1000 Menschen strömten auf den Platz der Jugend, um den Popstar, den sie sonst vornehmlich aus dem Radio, dem Fernsehen, von der CD oder aus dem Internet kennen, live zu erleben. Nach dem letzten Song mussten die Fans jedoch nicht lange enttäuscht sein, denn schon setzte der angekündigte Regen ein.

Gransee, 25. April 2017 – Max Giesinger spielte am Dienstagabend in Gransee (Oberhavel) ein halbstündiges Gratis-Konzert. Rund 1000 Fans strömten auf den Platz der Jugend, um den Popstar, den sie sonst vornehmlich aus dem Radio, dem Fernsehen, von der CD oder aus dem Internet kennen, live zu erleben.

In diesem Jahr feiert der Sänger sein fünftes Jahr in der Musikbranche – seit er 2012 bei der Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“ den vierten Platz belegte. „80 Millionen“ heißt einer der ganz großen Hits des 28-Jährigen. Das Lied nahm er für die Fußball-Europameisterschaft im Jahre 2016 neu auf. Mit Erfolg, denn es kletterte in den deutschen Charts bis auf Platz 2, auf YouTube klickten seine Fans den Titel gleich 27 Millionen Mal.

Zuletzt landete der Popstar gänzlich ungewollt in den Schlagzeilen. Kurz vor der Echo-Verleihung hatte Jan Böhmermann die Popmusikindustrie scharf kritisiert. In einem Video machte er sich vor allem über Max Giesinger lustig. Songs wie die von Max Giesinger zeichneten sich vor allem durch leere Songtexte und unverfängliche Inhalte aus. Die deutsche Popmusik der vergangenen Jahre sei vom Schlager deshalb kaum noch zu unterscheiden.

Von MAZonline

Stolze Summe: 35 190 Euro. Darüber können sich 38 Sportvereine aus Oberhavel freuen. Die Fördermittel überreichten Landrat Ludger Weskamp und der zuständige Dezernent Matthias Rink im Kreistagssaal in Oranienburg. „Den Schwerpunkt haben wir auf Trainingslager und Wettkämpfe gesetzt“, so Weskamp

25.04.2017

Ein junger Mann, der am Montag gegen 13 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Friedhof in der Oranienburger Friedensstraße unterwegs war, riss einer 65-jährigen Frau die Handtasche aus dem hinteren Fahrradkorb. Dann flüchtete er. Die 65-Jährige stürzte, als sie den Unbekannten festhalten wollte.

25.04.2017

Auf der Regionalexpress-Linie RE 5 kommt es ab Donnerstag in Oberhavel zu massiven Behinderungen. Wegen Bauarbeiten am Karower Kreuz fallen die meisten Züge bis Pfingstmontag aus. Pendler müssen auf die S-Bahn ausweichen, aber zeitweise gibt es auch dort Probleme.

26.04.2017