Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mehr Kitaplätze in Sommerfeld und Staffelde
Lokales Oberhavel Mehr Kitaplätze in Sommerfeld und Staffelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 21.02.2018
In der alten Schule in Sommerfeld soll es bald einen Raum für die Kita geben. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Die Stadt Kremmen sorgt in den nächsten Monaten für weitere Kitaplätze. Das teilte Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) mit. „Ich will noch nicht von einem Engpass reden“, sagte er am Freitag. „Aber er könnte in Zukunft eintreten.“

Deshalb soll die Sommerfelder Kita eine Außenstelle in der alten Schule bekommen. Dafür wird dort ein Raum hergerichtet. „20 Plätze sicherlich“, könnten dort geschaffen werden, hatte Busse am Donnerstagabend im Sozialausschuss gesagt. Unklar ist noch, welche Altersklasse dort untergebracht werden soll. „Entweder von null bis drei Jahren oder von drei bis sechs Jahren“, so der Bürgermeister. „Ich überlasse der Kitaleitung wie das konkret läuft.“ Der Antrag für eine Betriebserlaubnis ist gestellt.

Naturkita könnte städtisch werden

In Staffelde könnte die private Naturkita „Kleine Maikäfer“ in städtische Hand übergehen. Entsprechende Gespräche haben bereits stattgefunden, so Sebastian Busse. Dort gibt es aktuell bis zu 18 Plätze. Auch dafür müsste die Stadt eine Betriebserlaubnis stellen. Die Bearbeitungszeit liege momentan bei einem Vierteljahr, so Busse am Freitag. Es könnte sich nach dem Übergang dann um eine Außenstelle der Staffelder Kita „Räuberhöhle“ handeln. „Es ist doch gut, wenn eine Stadt sagen kann, dass wir viele verschiedene Kitakonzepte anbieten können.“

Beide Projekte sollen im Idealfall bis zum 1. September umgesetzt sein. „Das ist mein Ziel“, sagte Sebastian Busse.

Auch in der oberen Etage der Staffelder Kita könnten weitere Plätze geschaffen werden. Die dort seit vielen Jahrzehnten lebende Frau habe zugesagt, auszuziehen, wenn eine geeignete Wohnung gefunden werde – dies sei aber schwierig, so Busse, und auch nicht das aktuelle vorrangige Projekt.

Die Zahl der Kinder in Kremmen steigt. Im vergangenen Jahr sind 70 Kinder in der Stadt geboren worden. Nach Informationen des Bürgermeisters leben allein im Asylbewerberheim 23 Kinder im Alter zwischen null und zwei Jahren.

Von Robert Tiesler

Seit Tagen und Wochen bereits läuft die beispiellose Hilfsaktion bei der Suche nach einem passenden Stammzellspender für den an Leukämie erkrankten 13-jährigen Nick aus Hohen Neuendorf. In die Reihe der vielen, vielen Helfer und Unterstützer reiht sich nun auch der SV Karow ein.

21.02.2018
Oberhavel Kriminalitätslage vom 16. Februar 2018 - Polizeiüberblick: Fahrrad brennt in Mühlenbeck

Werkzeugklau in Summt, Einbruch in Oranienburg und Wildunfall in Kremmen – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibereicht vom 16. Februar.

21.02.2018

Kremmen bekommt ein Familiencafé. Am 23. Februar öffnet im Klubhaus der „Krümelklub“. Jeden Tag können sich dann Eltern mit ihren Kindern dort treffen. Einmal in der Woche sind außerdem spezielle Aktionen geplant. Die Idee dafür kommt unter anderen von Lea Wedewardt, die auch schon die Krabbelgruppe ins Leben gerufen hatte.

21.02.2018
Anzeige