Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mission erfüllt
Lokales Oberhavel Mission erfüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 29.07.2018
Einer der Löschpanzer, den die Feuerwehrleute beim Einsatz befüllen mussten. Quelle: Feuerwehr
Oranienburg

Am Sonnabendmorgen um 2 Uhr waren sie wieder daheim. Die 75 Feuerwehrleute der Brandschutzeinheit Oberhavel, zu der auch Feuerwehrleute aus Oranienburg gehörten. Am Freitagmittag gegen 12 Uhr hatten sie sich getroffen an der Wache in der Julius-Leber-Straße, von dort waren sie aufgebrochen (MAZ berichtete). Von dort ging es für die rund 15 Einsatzfahrzeuge los. Mit im Tross das größte Tanklöschfahrzeugs des Kreises, von der Schildower Wehr. Ein Koloss mit einem Fassungsvermögen von 9000 Litern Wasser.

„Wir waren direkt in Fichtenwalde eingesetzt. Und bekamen einen etwa fünf Hektar großen Bereich zugewiesen, in dem sich die Gasstation befand, und in dem einer der Löschpanzer im Einsatz war“, so Jens Pamperin aus Oranienburg. Solch ein Panzer fasst 11 000 Liter Wasser und fährt direkt in das Waldgebiet hinein, löscht über zwei starke Wasserkanonen die Flammen. „Wir selbst durften wegen der Gefahr von alter Munition nur von den Wegen aus löschen“, so Oranienburgs stellvertretender Stadtbrandmeister. „Es war extrem trocken und kaum hatten wir etwas abgelöscht, holten neues Wasser, flammte es wieder auf.“ Diese Dürre habe ihn überrascht.

Eine neue und gute Erfahrung sei die Zusammenarbeit mit Feuerwehrleuten aus Braunschweig gewesen, die das Wasser für die Löschpanzer über vier Kilometer Leitungen heranholten. „Und es ist immer wieder schön, wie dankbar die betroffenen Anwohner sind. Zwei ortsansässige Gaststätten lieferten kostenfrei Verpflegung und dankten uns immer wieder.

Gegen 22 Uhr war der Einsatz nach mehr als sieben Stunden beendet. „Alle sind gesund und ohne Schäden zurückgekommen.“ Aber auch am Ende der Kräfte. „Auf der Rückfahrt sagte niemand einen Ton“, erinnert sich Jens Pamperin.

Von Heike Bergt

Mit Elke Liebicher im „Tresor“ des Oranienburger Schlosses. Hier wurden mehr als 500 Prunkstücke während der Regierungszeit Friedrich I. aufbewahrt und nur dann in die Gemächer hochgeholt, wenn der Monarch anwesend war.

29.07.2018
Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Montag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Montag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

29.07.2018

Die Sonderüberwachungsgruppe der Polizei ist jeden Tag auf der Straße und kontrolliert unter anderem Lkws. Unter anderem auf technische Mängel und Einhaltung der Ruhe- und Lenkzeiten. Die MAZ war bei einer Großkontrolle der Abstandseinhaltung auf der A24 dabei.

28.07.2018