Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mit 1,84 Promille in die Leitplanke
Lokales Oberhavel Mit 1,84 Promille in die Leitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 07.12.2017
Erheblichen Schaden verursachte ein 64-jähriger Autofahrer, der unter Alkoholeinfluss eine Leitplanke bei Nieder Neuendorf ramponiert (Symbolbild). Quelle: DPA
Nieder Neuendorf

Umsichtige Zeugen informierten die Polizei am Mittwochmorgen um 7.20 Uhr darüber, dass ein Pkw mit Berliner Kennzeichen in der Spandauer Landstraße in Nieder Neuendorf gegen eine Leitplanke gefahren, anschließend aber weiter gefahren sei. Die Zeugen folgten dem Pkw-Fahrer bis zum Eintreffen der Beamten und hielten diese über den aktuellen Standort auf dem Laufenden. Zugleich äußerten sie die Vermutung, dass der Pkw-Fahrer möglicherweise alkoholisiert sei.

Polizeibeamte konnten den Fahrzeugführer, einen 64-jährigen Mann aus Polen, schließlich stoppen und kontrollierten ihn. Bei einer ersten Atemalkoholkontrolle pustete sich der 64-Jährige auf 1,85 Promille. Die Beamten veranlassten daher eine Blutprobenentnahme. Zudem nahmen sie dem Mann die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr ab und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Der entstandene Sachschaden der auf einer Gesamtlänge von zwölf Metern beschädigten Leitplanke wurde nach ersten Erkenntnissen auf etwa 6000 Euro beziffert.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Der „Weihnachtsgans-Auguste-Markt“ auf dem Oranienburger Schlossplatz findet in diesem Jahr am 3. Adventswochenende statt. Offizielle Eröffnung ist am Freitag, 15. Dezember, um 13 Uhr mit dem Anschnitt des Riesenstollens.

07.12.2017

Ein verdächtiges Auto fiel Polizeibeamten Mittwochabend in Velten auf, als es unbeleuchtet aus einem Gebüsch gefahren kam. Die Beamten folgten dem Fahrer, der sich über die A111 Richtung Berlin aus dem Staub machte. Dort wurde es dann hektisch. Erst kam es zu einem Unfall, nach dem der Streifenwagen fahruntüchtig war. Dann flüchtete eine Person zu Fuß.

07.12.2017

Ab Montag, den 11. Dezember, sollen in der Willy-Brandt-Straße in Oranienburg zwei Straßenbereiche nach Kampfmitteln abgesucht werden. Für die geplanten einwöchigen Arbeiten wird der Straßenbereich der Einbahnstraße halbseitig gesperrt.

07.12.2017