Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit Tempo 131 geblitzt

Oberhavel: Polizeibericht vom 7. April Mit Tempo 131 geblitzt

Bei Geschwindigkeitskontrollen zwischen Liebenwalde und Krewelin hat die Polizei 44 Temposünder ertappt. Auf der Strecke sind 70 km/h erlaubt. Ein BMW-Fahrer aus Potsdam raste dort mit Tempo 131 entlang. Er muss nun mit einem saftigen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

Voriger Artikel
Manon Strache zu Besuch in Oranienburg
Nächster Artikel
Neuer Asphalt für die Picanstraße


Quelle: dpa

Liebenwalde. 44 Temposünder

Am Mittwoch, den 06.04.2016, führten Beamte des Verkehrsüberwachungstrupps eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Landesstraße 21 zwischen Liebenwalde und Krewelin durch. Dabei wurden in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr 44 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Es wurden 27 Verwarnungsgelder erhoben und 17 Bußgeldverfahren eingeleitet. Spitzenreiter bei erlaubten 70 km/h war ein 55-jähriger BMW Fahrer aus Potsdam, der mit 131 km/h unterwegs war. Er muss mit einem Bußgeld in Höhe von 240 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten rechnen.

Neulöwenberg: Auto gegen Mufflon

Am Donnerstag gegen 8.45 Uhr kollidierte auf der Neulöwenberger Straße ein Pkw VW mit einem die Straße querenden Mufflon. Personen wurden nicht verletzt. An dem Auto entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Es blieb fahrbereit. Das Mufflon (Wildschaf) überlebte den Aufprall nicht und wurde dem Jagdpächter gemeldet.

Oranienburg: 85-Jähriger fährt gegen Mauer

Gestern gegen 09:30 Uhr kam es in der Ernst-Schneller-Straße zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben wollte der 85-jährige Fahrer eines Pkw DaimlerChrysler wenden und stieß dabei gegen einen Zaun und gegen eine angrenzende Mauer. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 12.000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Oranienburg: Streit unter Brüdern

In einem Übergangswohnheim im Mühlenbecker Weg im Ortsteil Lehnitz kam es Mittwochvormittag zu einem Streit zwischen zwei iranischen Brüdern. Dabei griff der eine Mann seinen Bruder mit einem Messer an und fügte ihm Schnittverletzungen zu. Der Geschädigte wurde in der Rettungsstelle Oranienburg ambulant behandelt.

Oranienburg: Tresore gestohlen

Mittwochabend gegen 20 Uhr wurde ein Einbruch in die Büroräume einer Firma in der Bernauer Straße gemeldet. Unbekannte hatten sich hier am Abend gewaltsam Zutritt verschafft und aus den Räumen zwei Tresore gestohlen. Zudem brachen sie u.a. Medikamentenschränke auf. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor. Kriminaltechniker sicherten Spuren und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zehdenick: VW überschlägt sich

Offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein mit zwei Insassen besetzter Pkw VW am Dienstagnachmittag auf der Landesstraße 21 zwischen Krewelin und Höpen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurde der Beifahrer leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Gransee gebracht. Die Straße war für ca. 20 Minuten voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Leegebruch: Vorfahrt genommen

An der Ecke Eichenallee/Straße der Jungen bog am Dienstag gegen 18.45 Uhr die Fahrerin eines Pkw nach links in die Straße der Jungen Pioniere ab. Dabei übersah sie offenbar den ihr auf der Eichenallee entgegenkommenden Radfahrer und nahm diesem die Vorfahrt. Der Radfahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein wodurch er stürzte und sich verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Oranienburger Krankenhaus gebracht. Zu einer Kollision zwischen den Fahrzeugen kam es nicht.

Birkenwerder: Unachtsam auf der Autobahn

Ein 85-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Corsa befuhr gestern gegen 11Uhr die Anschlussstelle Birkenwerder in Richtung der Bundesautobahn. Hier wechselte er auf den rechten Fahrstreifen, ohne den durchgehenden Fahrzeugverkehr zu beachten. Auf dem rechten Fahrstreifen näherte sich ein Pkw Mercedes Benz. Der 34-jährige Fahrer des Mercedes bemerkte den Corsa und wechselte – um eine Kollision zu vermeiden – auf den linken Fahrstreifen. Hier prallte er unvermittelt gegen die Mittelschutzplanke. Ein Zusammenstoß zwischen dem Opel und dem Mercedes fand nicht statt. Der Mercedes blieb fahrbereit.

Schönfließ: Bootsmotor gestohlen

In den letzten Tagen haben bisher unbekannte Täter den Motor eines Bootes gestohlen. Das Boot stand auf einem Grundstück in der Schildower Chaussee. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg: Rollifahrerin bestohlen

In einem Geschäft ist Dienstagnachmittag ein Ehepaar bestohlen worden. Die Frau saß im Rollstuhl und hatte zwei Einkaufstüten bei sich. Nach Verlassen des Geschäftes bemerkte sie den Verlust einer Tüte. In ihr befanden sich Waren im Wert von 65 Euro. Täter wurden nicht gesehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg