Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mit der SPD den Sommer feiern
Lokales Oberhavel Mit der SPD den Sommer feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.08.2017
Dirk Blettermann Jennifer Collin, und Patrick Rzepio (v. r.) laden ein. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Seine Premiere erlebt am Freitag, 25. August, das „Sommerfest“ der Oranienburger SPD. Von 14 bis 22 Uhr soll es an diesem Tag auf dem Platz vor der Stadtbibliothek stattfinden. Fraktion und Vorstand waren sich einig, damit zu beginnen: „Das Sommerfest soll es dann jedes Jahr geben“, so Dirk Blettermann. „Es soll vor allem mehr sein, als reden über Politik. Ich möchte hier Kultur, Wirtschaft, Bürger und die Politik zusammenbringen. Ein Austausch ist mir sehr wichtig“, so die Bürgermeisterkandidatin der Partei, Jennifer Collin. Für sie ist eine „Plauderecke“ eingerichtet, in der sie jedermann Rede und Antwort steht beim Fest.

Organisiert haben das hauptsächlich Patrick Rzepio und Patrick Kositz. Und beide hatten schon den Anspruch, dass die Premiere eine gelungene werden soll. So gibt es ab Mittag Stände eines Babysachenflohmarktes neben Vereinsständen wie dem der Tierfreunde und des Gnadenhofs und von Künstlern.

Ab 16 Uhr führt Dirk Blettermann ein Doppelinterview mit dem amtierenden Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke und seiner potenziellen Nachfolgerin. Auch SPD-Bundestagskandidat Benjamin Grimm hat sich angesagt.

Die „Bierbrummer“ des Lehnitzer Karnevalklubs LKK sorgen ab 16.30 Uhr für eine Stunde Unterhaltung, anschließend die Damen der Tanzgruppe „Ladylike“. Die „Kaffeetante“ aus dem Oranienwerk und der Weidegarten versorgen die Gäste. Am späten Nachmittag werden die Gewinner im „Oranienburg-Quiz“, Teil 2, von Jennifer Collin gezogen. Um 18 Uhr wird ein Fass Freibier angestochen und danach machen drei Bands Musik: „Dudes and Lemonade“, „Stampede“ und „Area Eden“. Der Eintritt zum Fest ist frei.

Und wer noch mit einem Stand beim Flohmarkt dabei sein will, kann sich bis zum 19. August, 19 Uhr, unter info@jennifercollin.de anmelden.

Von Heike Bergt

Seit Wochen gehen im besonders vom Starkregen geplagten Leegebruch die Augen bei jedem Tropfen bang in den Himmel. Was wird getan, damit der Ort und seine Bewohner zur Ruhe kommen und zukünftig nicht bei jedem Schauer erneuter Ausnahmezustand herrscht?

13.08.2017

Georg Kabitzke wohnt in Marwitz und ging bisher auf die Grundschule Bötzow. Nun aber zieht er um und verlässt seine Familie. Er wird Mitglied im berühmten Dresdener Kreuzchor. Offenbar kann er so gut singen, dass er auch eine Zusage von den Leipziger Thomanern hatte, aber er entschied sich für Dresden.

16.08.2017

In unserer Serie „Auf Nachtschicht“ ist die Redaktion zu Gast bei der Bäckerei Plentz in Schwante. 1300 Brote und viele hundert Brötchen werden dort in einer Nacht gebacken. Ohne eine gut durchorganisierte Planung funktioniert das nicht.

16.08.2017
Anzeige