Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mit fast zwei Promille und ohne Führerschein auf der B 96 unterwegs
Lokales Oberhavel Mit fast zwei Promille und ohne Führerschein auf der B 96 unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 07.09.2016
Einen Alkoholsünder hat die Polizei auf der Bundesstraße 96 zwischen Dannenwalde und Gramzow erwischt. Der Mann verfügt nicht über eine Fahrerlaubnis, weil er diese bereits wegen eines vorherigen Alkoholdelikts abgeben musste. Quelle: dpa
Anzeige
Gransee

Ein Kraftfahrer informierte am Dienstagmorgen die Polizei, weil er auf der Bundesstraße 96 zwischen Dannenwalde und Gramzow einen Pkw Renault gesehen hatte, der durch eine unsichere Fahrweise auffiel. Als der Pkw auf einem Parkplatz anhielt, nutzte der Zeuge die Gelegenheit und sprach den Fahrzeugführer an. Dabei stellte er fest, dass der Renault-Fahrer offenbar unter Einfluss von Alkohol stand. Polizeibeamte kamen hinzu und ließen den 46-Jährigen pusten – 1,88 Promille. Zudem konnte der Alkoholsünder keinen Führerschein vorlegen. Den hatte er offenbar im August wegen eines Verkehrsunfalls unter Einfluss von Alkohol abgeben müssen. Die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher um eine Weiterfahrt zu verhindern.

Oranienburg: Straftäter gefasst

Zivile Polizeibeamte konnten am Dienstag gegen 11.50 Uhr einen 41-jährigen Mann in der Oranienburger Schulstraße festnehmen. Der Mann wurde wegen versuchter räuberischer Erpressung durch eine Staatsanwaltschaft gesucht, da er die Haft – ein Jahr und zwei Monate – nicht angetreten hatte. Der 41-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Velten: Werkzeuge gestohlen

Aus den Räumen einer Firma in der Veltener Viktoriastraße wurden in der Nacht zu Dienstag Schweißgeräte und Elektrowerkzeuge gestohlen. Unbekannte hatten sich an einem Fenster gewaltsam Zutritt verschafft. Kriminaltechniker sicherten Schuh- und Werkzeugspuren. Es entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro.

Germendorf: Feuer auf der Wiese

Etwa 60 Quadratmeter Wiese brannten am Dienstag gegen 19.15 Uhr in der Veltener Straße in Germendorf. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, Menschen oder Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Oberhavel: Mitsubishi fährt in die Leitplanke

Bei einem Fahrstreifenwechsel im Autobahnkreuz Oranienburg kollidierte am Dienstag gegen 14.15 Uhr ein 52-Jähriger mit seinem Mitsubishi seitlich mit einem VW. Danach stieß der Mitsubishi gegen die Leitplanke. Dabei wurde der 52-Jährige verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mitsubishi musste geborgen werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Velten Fußgängerin verletzt

Eine 83-jährige Fußgängerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Lindenstraße in Velten verletzt. Ein 75-jähriger Toyota-Fahrer hatte die ihr Fahrrad schiebende Frau beim Linksabbiegen offenbar übersehen. bei dem Zusammenstoß wurde die 83-Jährige verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Schönfließ: Toreinfahrt beschädigt

In den vergangenen Tagen wurde die Toreinfahrt zum Abwasserpumpwerk in der Glienicker Chaussee in Schönfließ beschädigt. Vermutlich ist ein Fahrzeug dagegen gefahren. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZonline

Eine 23-jährige Frau ist am Dienstagabend gegen 19.30 in der Tiefgarage des Gesundheitszentrums in Birkenwerder angegriffen worden. Der Täter, der sich das Gesicht verhüllt hatte und Handschuhe trug, schubste die Frau gegen ein Auto, zerriss ihr das T-Shirt. Es gibt mehrere Motive.

07.09.2016
Oberhavel Glienicke/Nordbahn - Eine Treppe nach Berlin

Der Hasenspung verbindet Glienicke/Nordbahn wieder mit Berlin-Frohnau. Der 75 Meter lange Weg ist jetzt nach dreimonatiger Bauzeit eingeweiht worden. Bis zum Mauerfall war er Teil der DDR-Grenzanlagen. Das Projekt zeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und Berlin auf kommunaler Ebene funktionieren kann.

10.09.2016

Im Hohen Neuendorfer Stadtteil Bergfelde treiben immer mehr Wildschweine ihr Unwesen. In der Stadtverwaltung mehren sich Anfragen und Hinweise von Bürgern. Wie kann man sich schützen? Wer haftet für Schäden? Die MAZ beantwortet diese und weitere wichtige Fragen.

07.09.2016
Anzeige