Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mönchsschänke wird wieder eröffnet

Himmelpfort Mönchsschänke wird wieder eröffnet

Im Fürstenberger Ortsteil Himmelpfort tut sich was. Am Gründonnerstag wird die Mönchsschänke wieder eröffnet. Kulinarisch wird sich dann besonders auf der Abendkarte alles um das Thema Mönch drehen.

Voriger Artikel
Zeit der Zecken hat begonnen
Nächster Artikel
B-96-Auffahrt in Süd zwei Tage gesperrt

Antje Schreckenbach vor ihrer kleinen Boutique in Himmelpfort.

Quelle: Anke Dworek

Himmelpfort. Ein Geschäft für feine Damenmode und passende Accessoires lässt sich in einem Dorf nur schwerlich vermuten. Aber in Himmelpfort gibt’s das.

Seit vielen Jahren führte Gabriele Schley die Boutique im Geburtshaus ihres Mannes mitten im Ort. Nun hat es einen Betreiberwechsel gegeben. Als Cielo-Porte-GmbH nehmen sich ab sofort die Himmelpforter Campingplatz-Betreiber Antje und Frank Schreckenbach nicht nur der Boutique, sondern auch der gleich danebengelegenen Gaststätte „Mönchsschänke“ an.

Letztere wird am Donnerstag wiedereröffnet. Kulinarisch wird sich dann besonders auf der Abendkarte alles um das Thema Mönch drehen. Dass die Zisterzienser, die im Kloster Himmelpfort beteten und arbeiteten, nicht der Schlemmerei frönten, weiß Frank Schreckenbach. Deshalb soll vor allem saisonale, bodenständige Küche auf den Tisch kommen: Kräutersuppe, Zander, Forelle, Eintopf. „Rustikal-einfach“, wie Schreckenbach es nennt.

Aber auf Schnitzel und Pommes muss dennoch niemand verzichten, denn die Kräutersuppe ist beispielsweise für Kinder sicher nicht verlockend. Torten, Kuchen und Eis gehören ebenfalls zum ständigen Angebot. Einen Koch hat die „Mönchsschänke“ trotz des Fachkräftemangels in Gransee gefunden, eine weitere Servicekraft in Lychen.

„Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Mitarbeiter sich bei mir dafür bedankt hat, dass er Ostern arbeiten darf“, ist Frank Schreckenbach immer noch fassungslos, aber begeistert über die SMS der jungen Frau, die sich nun um die Gäste des Gasthauses kümmern wird.

Antje Schreckenbachs Herzensangelegenheit ist die Boutique, die nun „Engelsstüberl“ heißt. Heike Weise und nach wie vor Gabriele Schley stehen ihr zur Seite. Die Mode kommt ausschließlich aus Italien, ein Land, das bekannt ist für guten Geschmack und hochwertige Qualität in Sachen Bekleidung. Das werden die Damen jetzt sicher gern lesen: Niemand muss sich zum Mager-Model hungern, um im „Engelsstüberl“ etwas zu finden. Es gibt die Blusen, Kleider, Hosen, Shirts und Pullover auch bis Größe XL!

Boutique und „Mönchsschänke“ befinden sich in Himmelpfort in der Klosterstraße 8, gleich gegenüber vom Weihnachtshaus.

Von Anke Dworek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg