Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Motorradfahrer kracht frontal gegen Auto
Lokales Oberhavel Motorradfahrer kracht frontal gegen Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 16.08.2016
Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen. Quelle: Stähle
Anzeige
Kremmen

Schwerer Motorradunfall am Dienstag kurz nach 10 Uhr in Kremmen. Ein Kawasaki-Fahrer, der auf der Berliner Chaussee in Richtung Amalienfelde unterwegs war, stieß frontal mit einem entgegenkommenden VW Beetle zusammen. Zeugen berichteten, dass der Motorradfahrer beim Überholen war und dadurch offenbar in den Gegenverkehr geriet.

Polizei und Rettungsdienst waren kurze Zeit nach dem Unfall vor Ort. Quelle: Stähle

Durch die Kollision mit der linken Frontpartie des Beetle erlitt der Mann schwerste Verletzungen. Die Notärztin forderte einen Rettungshubschrauber an. Um 11 Uhr landete der Helikopter. Der Schwerverletzte wurde ins Unfallklinikum Berlin geflogen.

Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde ins Unfallklinikum Berlin-Marzahn geflogen. Quelle: Stähle

Der VW-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ärztlich betreut. Die Berliner Chaussee war vollständig gesperrt.

Das Motorrad kollidierte mit der linken Frontpartie des VW Beetle. Quelle: Stähle

Polizeibeamte vermaßen und fotografierten die Unfallstelle. Gegen 12 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Von MAZonline

Für die Familie Keil aus dem baden-württembergischen Markgräflerland ist der Landkreis Oberhavel kein abwegiges Reiseziel. Vom südwestlichsten Zipfel der Bundesrepublik sind die acht Müllheimer rund 850 Kilometer weit gereist, um ihre Partnerstadt zu besuchen. Ihre letzte Reise nach Hohen Neuendorf wird es sicher nicht gewesen sein.

17.08.2016
Oberhavel Vergabepraxis auf dem Prüfstand - „Ziemlich dreckiger Wahlkampf“ in Kremmen?

Der Landrat prüft die Vergabepraxis von Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) und seiner Verwaltung. Anlass waren mehrere beanstandete Vergabevorgänge in den vergangenen Jahren. Sasse sieht in dem Vorgang, angestoßen durch einige Stadtverordnete, „ziemlich dreckigen Wahlkampf“.

16.08.2016

Stefanie Weber absolvierte auf zwei Islandponys einen Wanderritt über 242 Kilometer vom Kremmener Ortsteil Hohenbruch bis zur Ostsee. Wer sich für das Wanderreiten interessiert, aber sich nicht traut, so eine Tour alleine anzugehen, dem bietet Weber Unterstützung an und lädt auch dazu ein, mit ihr gemeinsam einen Wanderritt durchzuführen.

15.08.2016
Anzeige