Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Sperrung der A10: So umfahren Sie den Stau
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Sperrung der A10: So umfahren Sie den Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 11.01.2019
Bereits im vergangenen Sommer gab es eine Vollsperrung der A 10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck. Quelle: Archiv/Helge Treichel
Mühlenbeck

Autofahrer aufgepasst! Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der Autobahn A 10 wird diese ab Freitag, 22 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, zwischen Dreieck Pankow und Anschlussstelle Mühlenbeck in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Brückenarbeiten sorgen für Sperrung

Hintergrund sind Brückenbauarbeiten. Darüber informierte Pressesprecher Steffen Schütz von der Havellandautobahn GmbH am Dienstagabend. „Umleitungsstrecken werden ausgeschildert“, sagte Schütz. „Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diese zu nutzen.“

Der Verkehr aus Richtung Berlin-Pankow in Fahrtrichtung Hamburg werde ab Anschlussstelle Schönerlinder Straße über die B 109 in Richtung Wandlitz und von dort über die B 273 und L 21 zur Anschlussstelle Mühlenbeck und zurück auf die A10 geleitet.

Hier werden Sie aus dem Norden abgeleitet

Alle Fahrzeuge aus Richtung Hamburg kommenden Fahrzeuge werden in Fahrtrichtung Prenzlau/Frankfurt (Oder)/Dresden an der A-10-Anschlussstelle Mühlenbeck abgeleitet und von dort über die L 21 und B 273 zur Anschlussstelle Wandlitz auf die A 11 geführt – alternativ auch in Fahrtrichtung Berlin City-Ost (Alexanderplatz) ab Wandlitz über die B 109 zur Anschlussstelle Schönerlinder Straße.

Von der Umleitung seien die Ortschaften Mühlenbeck, Wandlitz, Wensickendorf, Zühlsdorf und Summt betroffen. „Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis“, so Schütz.

Die Verkehrsbelastung in den Orten, die den Umleitungsverkehr über sich ergehen lassen müssen, wird zweifellos groß sein. Allerdings hat die Gemeinde Mühlenbecker Land keine Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen. „Wir haben Brückenbauarbeiten und die Umleitungsstrecken zähneknirschend zur Kenntnis genommen“, sagte Tino Matzke am Mittwoch auf Nachfrage der MAZ. Wie der Fachdienstleister Hoch- und Tiefbau weiter sagte, verlaufe die Umleitung über Landes- beziehungsweise Kreisstraßen. Deshalb habe die Gemeinde keinerlei Handlungsfreiheit. „Wir können nur hoffen, dass alles gut geregelt ist“, so Tino Matzke.

So umfahren Sie die Sperrung Quelle: MAZ

Hoffnung auf schnellen Abschluss der Bauarbeiten

Ähnlich äußerte sich am Mittwoch auch Filippo Smaldino-Stattaus (SPD). „Wir sind ja nicht gefragt worden“, sagt der Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Land. „Sollen wir jetzt die Baumaßnahme boykottieren und mit Protestschildern die Straße sperren?“ Es sei doch klar, dass sich niemand über diese zusätzliche Verkehrsbelastung freue. Man müsse, so der Verwaltungsschef, das große Ganze sehen. Da werde eine neue Autobahn gebaut, von der nach ihrer Fertigstellung auch die Gemeinde profitieren wird. Und diese Arbeiten könnten nun mal nicht ausgeführt werden, ohne dass Leute dabei zeitweilig belastet werden. Wo gehobelt werde, so Filippo Smaldino-Stattaus, „da würden nun mal auch Späne fallen. Wir müssen die Einschränkungen und Verkehrbelastungen schlucken und können nur hoffen, dass die Arbeiten schnellstmöglich erledigt werden und vorbei sind.“ Es seien ja nur drei Tage.

Von Helge Treichel

Die Länder Berlin und Brandenburg haben mit der Niederbarnimer Eisenbahn-Aktiengesellschaft (NEB) eine Planungsvereinbarung zur Reaktivierung Heidekrautbahn-Stammstrecke unterzeichnet.

13.01.2019

Für und Wider zum Straßenbau, neues Parkhaus und die Waldorfschule: Die Ortsbeiräte haben in ihrer ersten Sitzung des Jahres ein volles Programm.

10.01.2019

Brückenbauarbeiten sorgen am Wochenende 12. und 13. Januar für eine Vollsperrung der A10 auf dem nördlichen Berliner Ring zwischen Mühlenbeck und dem Dreieck Pankow in beide Fahrtrichtungen. Der Verkehr wird in Mühlenbeck abgeleitet.

12.01.2019