Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Im Gespräch über den Tod
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Im Gespräch über den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 14.03.2019
Autorin Angela Fournes zu Gast in Schildow Quelle: privat
Schildow

Seit dem vergangenen Jahr lädt die Schildower Journalistin und Autorin Petra Wolf regelmäßig zum Cafe Tod. Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein Bewusstsein für die eigene Sterblichkeit zu wecken. Bei Kaffee und Kuchen unterhalten sich die Teilnehmer über das Sterben und den Tod, ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse und gerne auch darüber hinaus.

Angela Fournes als Bestatterin und Autorin zu Gast

Am Sonnabend, den 23. März, ist die Bestatterin und Buchautorin Angela Fournes beim Cafe Tod zu Gast. Sie wird aus ihrem neu erschienen Buch „Den Tod muss man leben“ lesen, von ihrem Leben und ihrer Arbeit berichten und mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Trauerfeier als Lebensfeier

Für Angela Fournes ist „der Tod das Natürlichste von der Welt.“ Trauerfeiern sind für sie Lebens- oder Abschiedsfeiern mit Weinen und Lachen. Ihr Buch trägt dazu bei, dass immer weniger Menschen den Tod als ein Tabu betrachten, sondern ihn in ihrer Lebens- und Gedankenwelt willkommen heißen. Angela Fournes ist Mitbegründerin des Ersten Cafe Tod Berlin.

Eintritt ist frei

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr in der Schmalfußstraße 6 in Schildow und dauert etwa bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen.

Von MAZonline

MAZ-Service: MAZTrauer

Alle Infos rund um Ihren Trauerfall finden Sie hier.

Ein Förster findet im Wald ein Auto, beladen mit 30 Kupferrohren. Die später eintreffenden Besitzer erklären der Polizei, die Rohre seien Geschenke. Den Beamten kommt Geschichte unglaubwürdig vor.

11.03.2019

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am Sonntagmorgen in Summt ein Einbruch in einen Abschleppwagen verhindert werden. Der Mann sprach den unbekannten Täter an, der daraufhin flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zu dem Unbekannten.

11.03.2019

Am Sonntag, 16 Uhr, ist die Vernissage der neuen Ausstellung des Hobbyfotografen Jürgen Naß aus Zühlsdorf. 23 Mitbewohner seines Wohnortes hat für „Zühlsdorfer Gesichter“ vor die Kamera geholt. Eine Schau mit Vielfalt.

11.03.2019