Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Münzen: 69. Börse der Sammler
Lokales Oberhavel Münzen: 69. Börse der Sammler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 26.02.2018
Die Münzsammler kommen am 17. März in Zehdenick auf ihre Kosten. Quelle: Bernd Gartenschläger
Zehdenick

Wie bereits in den vergangenen Jahren laden die Zehdenicker Münzfreunde auch zum Frühjahr 2018 wieder Sammlerinnen und Sammler sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zu ihrer Sammlerbörse ein.

Die 69. Auflage der Zehdenicker Münzfreunde findet am Sonnabend, 17. März 2018, von 9 bis 13 Uhr in der „Gaststätte Schröder“, Berliner Straße 42, 16792 Zehdenick/Havel in unmittelbarer Nähe des Zehdenicker Marktplatzes statt.

Die Sammlerbörse steht ganz im Zeichen des 50. Jubiläumsjahres der Zehdenicker Münzfreunde, die sich im Jahre 1968 als „Fachgruppe Numismatik“ im Kulturbund der ehemaligen DDR erstmalig zusammengefunden haben.

Münzen, Medaillen, Geldscheine, Aktien

Neben der kostenlosen Schätzung von Sammelobjekten der Bürgerinnen und Bürger erfolgt auch ein Verkauf von Münzen, Medaillen, Geldscheinen, alten Aktien, Materialien zur Heimatgeschichte, Ansichtskarten und anderen philatelistischen Belegen sowie Souvenirlöffeln aus aller Welt. Ein Ankauf erfolgt nach Bedarf.

Besonders willkommen sind auch interessierte Kinder und Jugendliche in Begleitung Erwachsener, für die der Eintritt kostenlos ist.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt zwei Euro. Die Tischgebühr für interessierte Sammler und Händler beträgt 7,50 Euro pro laufendem Meter. Tischbestellungen werden telefonisch unter 03307/3 64 33 entgegengenommen.

Die Sammlerbörse ist von der Bundesstraße 109 aus leicht in Richtung Zehdenick-Zentrum zu erreichen. Kostenlose Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe sind vorhanden.

Von MAZonline

Das größte Wohnungsbauvorhaben der Gemeinde der jüngsten Vergangenheit ist zwischen Industrie- und Havelstraße geplant. Städtebaulich stehe dem Projekt laut aktueller Planung nichts entgegen, sagt Bürgermeister Stephan Zimniok. Dennoch muss und will er Überzeugungsarbeit leisten.

26.02.2018

Ein Mann, der sich am Telefon als Polizist ausgab, hat am Freitagabend bei mehreren Leuten aus Vehlefanz versucht, an personenbezogene Daten heranzukommen. Wie es hieß, sei im Display jeweils eine Potsdamer Nummer zu sehen gewesen. Die angerufenen Leute, so die Polizei, hätten jedoch gut reagiert.

21.02.2018

Doppelt so teuer wie zunächst geschätzt wird der Bau einer neuen Brücke über den Welsengraben. Deshalb will die Stadtverwaltung Zehdenick andere Möglichkeiten prüfen, die marode Brücke zu ersetzen. Eine Entscheidung steht noch aus.

26.02.2018