Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mufflon-Kollision bei Zehdenick
Lokales Oberhavel Mufflon-Kollision bei Zehdenick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 07.11.2018
Mit einem Mufflon (Symbolbild) kollidierte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer zwischen Burgwall und Neuhof. Quelle: Peter Geisler
Burgwall

Nicht mit einem Wildschwein, nicht mit einem Reh und auch nicht mit einem Hirsch, sondern mit einem die Straße querenden Mufflon kollidierte am Dienstagnachmittag (6. November) gegen 16.05 Uhr der Fahrer eines Pkw Opel Insignia auf der Landesstraße 214 zwischen Burgwall und Neuhof bei Zehdenick.

Mufflon überlebt die Kollision nicht

Der Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt, sein Pkw war jedoch anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Wie die Polizei mitteilte, „verendete das Muffelwild am Unfallort und wurde durch den zuständigen Jagdpächter entsorgt“.

Muffelwild kann bis auf eine Höhe von 90 Zentimeter wachsen. (Archivbild) Quelle: Peter Geisler

Wildschafe erreichen stattliche Höhe

Das Mufflon ist eine Art des Wildschafes. Es kann auf eine Körperhöhe von bis zu 90 Zentimetern wachsen. Männliche Tiere wiegen rund 50 Kilogramm, weibliche Tiere kommen auf ein Gewicht von rund 35 Kilogramm.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Mit einem Faustschlag endete am Dienstagnachmittag eine Meinungsverschiedenheit zwischen einem Fußgänger und einem Autofahrer in der Krummen Straße in Hennigsdorf. Der 22-Jährige Fußgänger musste anschließend ins Krankenhaus.

07.11.2018

Ein Ladendieb baute in einem Oranienburger Geschäft zunächst die dort installierten Überwachungskameras ab. Einige Tage später tauchte er erneut auf und ließ diesmal diverse Waren mitgehen. Ein Angestellter reagierte gedankenschnell.

07.11.2018

David Pritschow ist beim FV Liebenwalde der Mann für alle Fälle. Ein Unfall stoppte einst seine sportliche Laufbahn, bei seinem FV ist er heute nicht mehr wegzudenken.

06.11.2018