Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Musik, Sport, Spaß und Birkenpreis

Birkenwerder Musik, Sport, Spaß und Birkenpreis

In einer Woche findet das traditionelle Birkenfest in Birkenwerder statt. Vielfältige Angebote sind rund um Rathaus und Festwiese organisiert. Und am Sonntag wird der Birkenpreis für ehrenamtliches Engagement verliehen. Elf Nominierungen gab es.

Voriger Artikel
Nutzer fürs Gemeindezentrum gesucht
Nächster Artikel
Gebühren steigen nicht rückwirkend

Die Protagonisten der Birkenfestvorbereitung: Gunnar Thöle, Katrin Gehring, Stephan Zimniok und Dana Thyen (v. l.).

Quelle: Helge Treichel

Birkenwerder. Das Birkenfest soll am 17. Juni wieder viele Menschen in Birkenwerder anlocken – auch ohne die „Tour de Berlin“. Das Radrennen wurde abgesagt. Vielleicht lasse sich ja mal eine brandenburgische Ausgabe auf die Beine stellen, sagte Bürgermeister Stephan Zimniok mit Blick auf das nächste Jahr: Auch da könnte die traditionelle Tour ausfallen. Der Verwaltungschef will das diesjährige Spektakel ab 13 Uhr auf der Bühne am Rathaus eröffnen.

Dana Thyen hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Musikalisch und tänzerisch geht es auf der Bühne im Rathaushof zu: Das Tanzstudio Lila präsentiert dort zwischen 14.15 und 15 Uhr Kindertanz. Der Chor des Jugendfreizeithauses C.O.R.N tritt von 15.15 bis 15.45 Uhr auf. „BirkenBrass“ erklingt ab 16 Uhr und „The Beez“ aus Berlin spielen zwischen 17 und 18.20 Uhr. Hauptakt ist ab 19 Uhr die Partyband „Roof Garden“.

Sportlich geht’s auf der Wiese gegenüber dem Rathaus zu: Von 13 bis 17 Uhr steht das Torwandschießen mit den Fußballern vom BBC 08 auf dem Programm. „Spaß, Spiel und Sport“ heißt es zwischen 14 und 17 Uhr mit den Frauen und Männern vom SV Grün-Weiß. Stündlich möchten die Sportler in die bei genauerer Betrachtung nicht unwesentliche Technik des Nordic Walking einführen. Die eigenen Stücke können dafür gern mitgebracht werden. Höhepunkt ist zwischen 15 und 16 Uhr das Kita-Fußballturnier auf der Wiese vor dem Rathaus.

Rund um das Rathaus und auf dem Parkplatz gibt es diverse Angebote. Zwischen 13 und 17 Uhr wird die Polizei Fahrräder codieren, um den Diebstahlschutz zu verbessern. Dafür sind allerdings ein Eigentumsnachweis und ein Ausweis vorzulegen. Die Verkehrswacht ist ihrerseits von 13 bis 18 Uhr mit einem Formel-1-Simulator, sowie einem Mofa- und Fahrradparcours präsent. Im selben Zeitraum sind die Roadshow Elektromobilität und die e/motion expo in Birkenwerder präsent. Neben einem Infostand stehen mehrere Demonstrationsfahrzeuge für Testfahrten bereit. „Also Führerschein bitte nicht vergessen“, rät der Klimaschutzmanager Gunnar Thöle. Er wird natürlich auch dabei sein, wenn zur Eröffnung des Birkenfestes ein Starterset Elektromobilität übergeben wird.

Zu den weiteren Veranstaltungsangeboten gehören die Präsentationen der Vereine (13 bis 18 Uhr) sowie die stündlichen Besichtigungstouren auf den Rathausturm mit Burkhard Hagemann (13 bis 19 Uhr). Zwischen 14 und 18 Uhr ist Pigmenta zu Gast – eine farbenfrohe Schminkfee. Straßentheater auf Stelzen ist mit „Die Glücksspinne“ zwischen 14.30 und 18 Uhr angekündigt. In der evangelischen Kirche beginnt um 14 Uhr das Große Chorkonzert, das zugleich Schlusspunkt der Seniorenwoche ist. Im Anschluss ist eine Kaffeetafel auf dem Kirchplatz geplant. Die hiesige Flora und Fauna wird Hilmar Schütte beim Briesespaziergang erklären. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr der Schaukasten. Zuvor beginnt um 15 Uhr an der selben Stelle die Bürgermeister-Ortsrundfahrt, bei welcher der Verwaltungschef aktuelle Entwicklungen darstellt. Um Voranmeldung wird per Telefon gebeten: 03303/29 01 28.

Der Birkenpreis wird am Sonntagvormittag ab 10 Uhr im Rathaus verliehen. Elf Nominierungen gab es, sagt Katrin Gehring von der Birkenpreisjury. Zu den Nominierten zählen Laura Neumann, die sich unter anderem für den Jugendbeirat engagiert, die Freiwillige Feuerwehr, die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule für ihre Hilfsaktion für Tessa sowie der Treffpunkt Birkenwerder, der sogar zweimal vorgeschlagen wurde. Nominiert wurden zudem Jugendwart Rainer Pfennig und Mario Busse stellvertretender Sport- und Jugendwart beim Angelverein Gründlinge. Weitere Nominierte sind Heidi Hillert, Thomas Hein, Andrea Müller, Beate Zimniok sowie die Heimatforscher Bernd Erzmann und Hildemar Wehner.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg