Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Nach Wirbel um Flüchtlinge: Ruhiger Infoabend

Kritische Fragen in Borgsdorf Nach Wirbel um Flüchtlinge: Ruhiger Infoabend

Die Pläne zur Unterbringung von 240 Flüchtlingen in Borgsdorf sorgten zuletzt für Wirbel. Bei der Einwohnerversammlung des Landrates am Donnerstagabend in der Sporthalle der Grundschule gab es kritische Fragen, aber es blieb sachlich und ruhig. 120 Borgsdorfer nutzen die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren.

Voriger Artikel
Gutes tun und dabei gewinnen
Nächster Artikel
Bequemer in den Zug

120 Borgsdorfer kamen zur Informationsveranstaltung in die Sporthalle.
 

Quelle: Helge Treichel

Borgsdorf.  Landrat Ludger Weskamp (SPD), sein neuer Dezernent Matthias Rink sowie Fachbereichsleiter Johannes Kühl stellten am Donnerstagabend die konkreten Pläne für das Errichten einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Margeritenstraße in Borgsdorf vor. Danach sollen zwei zweistöckige Gebäude mit je 120 Plätzen errichtet werden. Die Flüchtlinge sollen im Februar einziehen. Außerdem sind ein Wäscheplatz sowie ein öffentlicher Spielplatz vorgesehen, sagte Rink. Von den insgesamt 20 000 Quadratmetern des Grundstückes seien 12 000 Quadratmeter bewaldet. Von dieser mit Bäumen bestandenen Fläche würden 5000 Quadratmeter beansprucht. Die übrigen 7000 Quadratmeter würden nicht gerodet, versicherte Landrat Weskamp. Der Förderschule stünden 8500 Quadratmeter zur Verfügung – bei insgesamt 47 Schülern.

Rund 120 Borgsdorfer nahmen die Gelegenheit wahr, sich zu informieren und Fragen zu stellen. Die von der Polizei abgesicherte Veranstaltung verlief sehr sachlich und ruhig.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg