Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Nachwuchs der Feuerwehr im Dienst
Lokales Oberhavel Nachwuchs der Feuerwehr im Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 12.10.2016
Der Umgang mit dem Feuerlöscher wird geübt. Quelle: Privat
Anzeige
Schönfließ

Die Jugendfeuerwehr Schönfließ hat von Freitag bis Sonnabend ihren 24-Stunden-Dienst absolviert. Beispielsweise wurden mit Pulverlöschern echte Flammen bekämpft. „Diese Übung dient dem korrekten Umgang mit Löschern, um Brände schon in ihrer Entstehung zu löschen und Schlimmeres zu verhindern“, sagt Mario Müller. Als nach einem leckeren Abendessen und einer Runde am Lagerfeuer der nächste Alarm kam und die Kids einen Pkw zerschneiden durften, waren alle 46 Mädchen und Jungen sehr aufgeregt. Am nächsten Morgen ging es zum Frühsport und einem guten Frühstück, bevor die nächste Herausforderung kam: Gemeinsam mit allen Jugendfeuerwehren des Mühlenbecker Lands wurde zusammen mit den erfahrenen Einsatzkräften eine Großschadenslage geübt, inklusive Menschenrettung und Brandbekämpfung.

Gemeinsam mit den erfahrenen Kräften wurde ein Auto-Wrack zerschnitten. Quelle: Privat

Zehn Einsatzkräfte der DLRG-Ortsgruppe Hennigsdorf unterstützen die Jugendfeuerwehr Mühlenbecker Land bei ihrem diesjährigen Berufsfeuerwehrtag. Simuliert wurde eine Explosion in einem Gebäude mit mehreren Verletzen. Dabei wurden die Verletzten von Schülern der Feuerwehrschule Berlin gemimt und geschminkt. Die Aufgabe der DLRG bestand im Aufbau eines Verletztensammelplatzes, der Versorgung und Betreuung der Verletzen, sowie der Übergabe an den Rettungsdienst. Diese Aufgabe wurde von unseren Einsatzkräften professionell abgearbeitet, obwohl fast alle Kameraden erst vor kurzem Ihre Ausbildung abgeschlossen haben und dies die erste Einsatzerfahrung für Sie war. Unterstützt wurden Sie dabei von drei erfahrenen Kameraden welche sowohl die Abschnittsleitung, als auch die Zeltleitung der Verletztensammelstelle übernahmen und mit Rat und Tat zur Seite standen.

Die anschließende Manöverkritik mit den Verletzten und der Feuerwehr war durchweg positiv. Nach der gemeinsamen Übung trafen sich alle zum Mittagessen an der Wache in Schönfließ. Ein positives Feedback kam von den Eltern der hellauf begeisterten Kinder. „Ich kann nur alle animieren, bei uns mitzumachen um Gutes zu tun“, so Müller. Dank gelte den Jugendwarten.

Die Hennigsdorfer Ortsgruppe der DLRG unterstützte den Berufsfeuerwehrtag. Quelle: Privat

Von Helge Treichel

Einem großen Mann, der die Geschichte von Oranienburg bewahrt hat, wurde am Dienstagabend vor der Nicolaikirche eine späte Ehre zu teil. Carl Friedrich Christian Ballhorn kam 1824 als junger Pfarrer und wirkte 46 Jahre in Oranienburg. 1850 veröffentlichte er die erste Chronik der Stadt _ ein großartiges Geschichtswerk. Nun trägt der Kirchvorplatz seinen Namen.

11.10.2016

Der Lehnitzer Karneval-Klub hat seit zwölf Jahren einen Mitstreiter, der für den Karneval glüht. Im Alter von 20 Jahren hat sich Lutz Grundmann dem närrischen Treiben verschrieben. Heute ist er beim Lehnitzer Klub ein Multi-Spaßmacher. Und auch für den nächsten Sturm aufs Oranienburger Schloss hat er schon wieder eine Idee ausgeheckt.

11.10.2016

Auf den Wiesen rund um den Schwarzen Weg und den Griebener Weg im Kremmener Ortsteil Sommerfeld breitet sich Ambrosia aus. Die Grünpflanze ist mit ihren Pollen dafür bekannt, Allergien auszulösen – in stärkerem Maße als andere Pollen. Das Problem besteht nicht erst seit gestern, aber oft fehlt es noch an Aufklärung. Zwei Frauen steuern dagegen.

11.10.2016
Anzeige