Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Nächste Bombenentschärfung wohl am 30. Juni
Lokales Oberhavel Nächste Bombenentschärfung wohl am 30. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 19.05.2016
Erst am 20. April war in Oranienburg eine Bombe entschärft worden. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Die nächste mögliche Entschärfung einer Bombe in Oranienburg wird voraussichtlich am Donnerstag, 30. Juni, stattfinden. Die Stadtverwaltung hat bereits jetzt den Zeitplan für die Abklärung der nächsten Anomalie auf dem Grundstück in der Lehnitzstraße 73 bekannt gegeben. Dieser ist mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) abgestimmt.

Am 29. Juni gibt es Klarheit

Danach wird eine Aussage zum metallischen Gegenstand in der Tiefe am Mittwoch, 29. Juni, erwartet. Bis dahin wird der Verdachtspunkt freigelegt. Wird eine Entschärfung oder Sprengung erforderlich, findet diese dann am Folgetag, am 30. Juni, statt.

Der Sperrkreis für den 30. Juni. Quelle: Stadtverwaltung

Sperrkreis der gleiche wie im April

Der Sperrkreis bleibt unverändert gegenüber der letzten Entschärfung am 20. April dieses Jahres. Er ist auch diesmal bis 8 Uhr am Morgen zu verlassen. Betroffen sind wiederum sieben Kitas und Horte, fünf Schulen der Stadt , das Krankenhaus, die Seniorenresidenz Domino-World und beide Bahnhöfe – in Oranienburg und in Lehnitz.

Zu weiteren Details, so die Ankündigung, informiert die Stadtverwaltung in der kommenden Woche.

In der Lehnitzstraße weitere Verdachtspunkte

Im Gewerbegebiet an der Lehnitzstraße 73 sind insgesamt sechs klärungsbedürftige Anomalien entdeckt worden. Diese sind mit dem Ultra-Tem-Verfahren geprüft worden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass es sich bei den metallischen Gegenständen mit großer Wahrscheinlichkeit um Bombenblindgänger handelt.

Die ersten beiden sind Ende Februar beziehungsweise im April entschärft worden.

So verlief die Bombenentschärfung im April

Bombenabwurf am 20. April 194: Eine Oranienburgerin erinnert sich

Von MAZonline

Autofahrer können die Brücke über den Stichkanal in Velten bald nicht mehr nutzen. Die Stadtverwaltung kündigte am Donnerstag die Sperrung des maroden Bauwerks binnen der nächsten vier Wochen an. Für einen Neubau fehlt allerdings noch das Geld.

19.05.2016
Oberhavel Präsident der Handwerkskammer unterwegs - Familienbetriebe: Nachfolger gesucht!

Ob Bäckerei, Dentallabor oder Bestattungsinstitut. Bei zahlreichen Handwerksbetrieben steht in den kommenden Jahren eine Betriebsübergabe an. Viele Meister möchten ihr Unternehmen innerhalb der Familie weitergeben, doch immer weniger junge Leute haben daran Interesse.

19.05.2016
Oberhavel Veranstaltung in Hennigsdorf - Kunsthandwerkermarkt am Sonntag

Rund 40 Stände wird es beim 6. Kunsthandwerkermarkt am Sonntag im Hof der Alten Feuerwache geben. Einige der Künstler geben Einblick in alte Handwerkstechniken, Besucher können sich auch mal selbst versuchen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.

18.05.2016
Anzeige