Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Nähen für Nick
Lokales Oberhavel Nähen für Nick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 21.02.2018
Genähte Spenden aus ganz Deutschland stapeln sich im Wohnzimmer von Lehrerein Judith Kern-Olbrich und warten auf neue Besitzer am Typisierungstag. Quelle: Privat
Anzeige
Hohen Neuendorf

Seit Bekanntwerden des Typisierungstermins der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in der Waldgrundschule Hohen Neuendorf für den erkrankten Nick (13) rattern in ganz Deutschland die Nähmaschinen und haufenweise Pakete stapeln sich im Wohnzimmer von Lehrerin Judith Kern-Olbrich.

Täglich trudeln neue Spenden ein. “Ich bin gerührt, wie viele befreundete, aber auch wildfremde Menschen aus der Nähszene meinem Hilferuf wie selbstverständlich gefolgt sind, etwas für den kleinen Nick zu tun“, freut sich die Initiatorin der Aktion “Wir nähen für Nick“. Auch ihre Kolleginnen der Waldgrundschule setzten sich sofort an ihre Maschinen.

Die liebevoll gewerkelten Einzelstücke sollen am 17. Februar gegen eine angemessene Spende neue Besitzer finden und somit wie viele andere geplante Aktionen an dem Tag helfen, die entstehenden Kosten der Typisierung ein wenig zu decken. “Eine Freundin nähte sich in den Finger, eine andere schnitt sich mit dem Messer ihrer Maschine, aber mit dem Ziel vor Augen, einem Kind ein wenig helfen zu können, waren diese kleinen Missgeschicke schnell vergessen.“

Spenden und viele gute Wünschen häufen sich

Vom Haargummi über Schlüsselanhänger, Glücksengeln, Körnerkissen bis zum bestickten Designermädchenpulli wird es am 17. Februar an der Waldgrundschule in Hohen Neuendorf zwischen 11 und 16 Uhr alles Mögliche zu erwerben geben. “Man spürt beim Auspacken und Sortieren der Spenden die Liebe, mit der sie für Nick genäht worden sind.

Vielen Spenden waren Briefe mit persönlichen Grüßen beigelegt. Quelle: Privat

Die teilweise beigelegten Zettelchen enthalten berührende Wünsche für das Gelingen des Typisierungstages und die Hoffnung, dass für Nick ein genetischer Zwilling gefunden werde“, berichtet Judith Kern-Olbrich. “Mir standen wirklich teilweise beim Lesen die Tränen in den Augen, denn in solchen Momenten ist Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft so greifbar und real.“ Sie ergänzt: “Doch ehrlich gesagt bin ich auch froh, wenn das Wohnzimmer wieder betretbar ist und Nick hoffentlich geholfen werden konnte.“

Waldgrundschule Hohen Neuendorf steht in den Startlöchern

Vor Ort wird das in Hohen Neuendorf ansässige Atelier “Die Filzkinder“ mit interessierten Kindern Kleinigkeiten nähen und es können Armbänder und Haargummis aus Stoffresten gebastelt werden. “Ich freue mich, wie viele Menschen inzwischen die Aktion für Nick unterstützen und es werden immer noch mehr“, resümiert Schulleiter Holger Mittelstädt die Vorbereitungen. “Unsere Helfer werden zum Beispiel von unserem Essensanbieter “Z-Catering“ und dem italienischen Restaurant “Bel Paese“ in der Mittagszeit versorgt. Die umliegenden Supermärkte haben uns zum Teil Sachspenden für den Kuchenbasar gegeben. Wir hoffen, dass am Sonnabend alles glatt läuft und am Ende eine Gesundung von Nick durch einen passenden Spender steht“, ergänzt Holger Mittelstädt.

Alle Spenden wurden mit viel Liebe und Herzblut von Hand genäht. Quelle: Privat

Hintergrundinformationen

15. Februar 2018: Grüße für Nick von Turbine Potsdam und FC Barcelona

13. Februar 2018: Daumen drücken für krebskranken Nick

10. Februar 2018: 91 Tore für krebskranken Dribbelkönig Nick

05. Februar 2018: Von der Suche nach dem Superhelden

03. Februar 2018: Welle der Hilfsbereitschaft für krebskranken Nick

Von MAZonline

Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, aus der ein 28-Jähriger mit einem gebrochenen Unterarm herausging, kam es am Donnerstagnachmittag im Übergangswohnheim in Hennigsdorf Süd.

11.03.2018

Um zwei Gemeindevertreter schrumpft die Gemeindevertreterversammlung im Mühlenbecker Land. Lore Lierse (NPD) ist verzogen und Nadim Baker (SPD) geht für fünf Monate nach Brüssel. Danach nimmt er seine Tätigkeit als Gemeindevertreter wieder auf.

11.03.2018

Ein Audio-Cabriolet entwendeten bislang noch unbekannte Täter in den vergangenen Tagen von einem Parkplatz in Birkenwerder.

11.03.2018
Anzeige