Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neue Bauflächen für Klein-Ziethen?
Lokales Oberhavel Neue Bauflächen für Klein-Ziethen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 17.01.2016
Könnten auch in Klein-Ziethen bald neue Häuser entstehen? Quelle: Christel Köster
Anzeige
Klein-Ziethen

Momentan leben in Neu-Vehlefanz und den kleinen Dörfern drumherum etwa 350 Menschen. Es könnten bald mehr werden. Im Bereich zwischen dem Steinweg und der Kleingartenanlage Priesterfeld in Klein-Ziethen könnte demnächst eine neue Wohnbaufläche ausgewiesen werden. Zumindest hat sich der Ortsbeirat am Mittwochabend einstimmig dafür ausgesprochen. Nun müssen der Bauausschuss und die Gemeindevertreter in Oberkrämer darüber diskutieren und entscheiden.

„Bei uns ist keine Zwischenbebauung mehr möglich“, sagt Ortsvorsteher Peter Gerlach (Wählergemeinschaft Neu-Vehlefanz). „Aber wir müssen etwas ausweisen, damit sich wieder Leute bei uns ansiedeln können.“ Die Nachfrage sei groß, zumal es in der Gegend immer weniger noch verfügbares Bauland gebe. „Das wäre im Sinne des Ortes.“ Klein-Ziethen könnte dann weiter an die Schwante-Siedlung heranreichen.

Das Gelände, das nun in den Blickpunkt geraten ist, hat eine Fläche von 30 000 Quadratmetern. Theoretisch könnten dort 40 bis 50 Grundstücke entstehen. Nach Angaben von Peter Gerlach gebe es dafür auch einen privaten Investor, der Interesse angemeldet hat. Bis es wirklich so weit sein könnte und auch ein entsprechender Flächennutzungsplan beschlossen ist, vergeht aber so oder so noch Zeit.

Von Robert Tiesler

Vor dem Hintergrund der Kölner Silvesternacht hat die MAZ nachgefragt: Werden auch im Landkreis Oberhavel Polizeiberichte geschönt? Kommen Straftaten, die von Flüchtlingen begangen werden, gar nicht zur Anzeige? Die Pressesprecher von Polizei und Kreisverwaltung verneinen dies ganz klar.

17.01.2016
Oberhavel Hennigsdorf: Französisch für Fortgeschrittene - Puschkin-Schüler bekommen Zertifikat

Elf Schüler des Hennigsdorfer Puschkin-Gymnasiums haben in Berlin-Reinickendorf das sogenannte Delf-Zertifikat in Französisch bekommen. Den Großteil der Kosten dafür hat der Landkreis Oberhavel im Rahmen der Begabtenförderung übernommen.

14.01.2016

Die Hennigsdorfer Feuerwehr wirbt mit einer aufwendigen Kampagne um neue Mitglieder. Werbeplakate, die Mitglieder beim Einsatz zeigen, hängen in Bushaltestellen. Auch auf den Einsatzfahrzeugen der Wehr sind die Motive zu sehen. Auch im Internet, in Bussen, auf Tassen und mit einer Broschüre wirbt die Hennigsdorfer Feuerwehr um neue Mitglieder

16.01.2016
Anzeige