Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neue Parkplätze für das Haus der Generationen
Lokales Oberhavel Neue Parkplätze für das Haus der Generationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 17.05.2016
Bauarbeiten „Am Alten Amtshaus“ in Vehlefanz. Quelle: Verwaltung Oberkrämer
Anzeige
Vehlefanz

Da bei den zahlreichen Veranstaltungen im „Haus der Generationen“ in Vehlefanz in der Lindenallee wegen fehlender Parkplätze immer wieder auf den Grünflächen in der Straße „Zum Alten Amtshaus“ oder auf der Fahrbahn der L17 geparkt wurde, hat sich die Straßenbauverwaltung vergangenes Jahr entschlossen, dort einen Teil des Bankettbereiches mit Wildsteinpflaster zu befestigen. Das teilte Oberkrämers Bauamtsleiter Dirk Eger mit.

Wenn die Baumaßnahme nach etwa 14-tägiger Bauzeit in dieser Woche abgeschlossen wird, können dann zusätzlich zu den bereits vorhandenen Stellflächen weitere zehn Autos auf dem befestigten Bankett parken, ohne ein Knöllchen der Mitarbeiter des Ordnungsamtes befürchten zu müssen.

Die Baukosten werden am Ende etwa 11.000 Euro betragen.

Von MAZonline

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 17. Mai - Frau bei Handgemenge verletzt

In Oranienburg ist eine 21-Jährige mit einem Messergriff verletzt worden, eine weitere Frau wurde ins Gesicht geschlagen. Ein verbaler Streit zwischen eine 27-Jährigen und einem 21-Jährigen war eskaliert. Die Polizei stellte das Messer sicher. Der Griff war wie ein Schlagring geformt.

17.05.2016
Oberhavel Berufungen von beiden Seiten - Wegen KZ-Tattoo erneut vor Gericht

Das Gerichtsverfahren gegen den brandenburgischen NPD-Funktionär Marcel Zech wegen Volksverhetzung geht in die nächste Instanz. Sowohl Zech selbst als auch die Staatsanwaltschaft hätten Berufung eingelegt, sagte eine Sprecherin des Landgerichts Neuruppin am Dienstag. Das Verfahren beginnt am 29. August vor dem Landgericht.

17.05.2016

Autofahrer brauchen auf der Bundesstraße 96 in den kommenden Wochen viel Geduld. Wegen Bauarbeiten ist die Straße von der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommerns bis hinter Fürstenberg gesperrt. Nur für wenige Fahrzeuge gibt es ein Durchkommen, alle anderen müssen Umleitungen nutzen.

17.05.2016
Anzeige