Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neues Bürgerbüro eröffnet
Lokales Oberhavel Neues Bürgerbüro eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 18.03.2018
Pur-Chefin Annette Koegst, Detlef Baer, Kerstin Thiele (ABS) und Bürgermeister Thomas Günter (v.l.) bei der Eröffnung des SPD-Bürgerbüros. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Hennigsdorf

In Raum 410 des Pur-Gebäudes herrschte am Donnerstag Ausnahmezustand. Gäste wie Landrat Ludger Weskamp, Bürgermeister Thomas Günther, Oberhavels SPD-Chefin Andrea Suhr oder Björn Lüttmann, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, wollten einen Blick ins Zimmer werfen. Allzu spektakulär ist es nicht: Ein paar Schränke, ein Schreibtisch, ein Rechner. Die Möbel wurden erst vor kurzem eingeräumt. Es ist das Bürgerbüro des neuen Landtagsabgeordneten Detlef Baer, in dem ihn Mitarbeiterin Anja Kegel unterstützt. Der 62-Jährige eröffnete den Raum in der Fabrikstraße 10 am Donnerstag feierlich. Baer, bereits von 2009 bis 2014 im Landtag, hatte das Mandat von Thomas Günther übernommen, der im Februar die Nachfolge von Andreas Schulz als Hennigsdorfer Bürgermeister angetreten hatte.

Politik nah bei den Menschen

Ein Bürgerbüro sei für ihn Grundvoraussetzung für politische Arbeit. „Ich finde es in Zeiten von Vertrauensverlust und Politikverdrossenheit wichtig, dass Politik nah beim Menschen ist.“ Das Pur-Gebäude sei als Standort ideal, weil hier viele Verbände und Organisationen vor Ort seien. Zudem befindet sich im Erdgeschoss übergangsweise der Jugendclub „Conny Island“. „Das ist gut für den direkten Austausch“, erklärte der SPD-Mann. In der Region, das räumte Detlef Baer ein, kenne er sich noch nicht allzu gut aus. Die kommenden Wochen wolle der Mann aus Michendorf (Potsdam-Mittelmark) deshalb auch nutzen, um den Landkreis Oberhavel besser kennenzulernen.

Menschen suchen für unterschiedlichste Probleme Rat

Einen Gewerkschaftler könne der Standort Hennigsdorf, der stark von Gewerkschaften geprägt sei, gut gebrauchen, befand der Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann. Auch sein Vorgänger Thomas Günther glaube, dass Baer, zuletzt DGB-Geschäftsführer von Westbrandenburg, genau der richtige Mann sei. Günther hatte sein Büro in der Veltener Straße, aber den Mietvertrag gekündigt – daher der Umzug in die Fabrikstraße. Die Leute würden mit unterschiedlichsten Problemen kommen, von Fragen zur Rente bis zu Problemen bei der KfZ-Zulassung. „Manche wollen auch einfach ein offenes Ohr“, so Günther. Die erste Bürgersprechstunde von Detlef Baer soll am Montag, 19. März, von 16 bis 18 Uhr stattfinden.

Von Marco Paetzel

Kreis Oberhavel hat am Donnerstagnachmittag Sportfördermittel für das erste Halbjahr 2018 in Höhe von 60 000 Euro an 193 Projekte von 59 Sportvereinen vergeben. Noch nie gab es so viele Anträge.

18.03.2018

Mandy Stirnemann-Mattern sagt von sich selbst, sie ist eine Macherin. Große Reden liegen ihr nicht. Sie kann schlecht zuschauen, sie packt lieber einfach an. Deshalb ist sie in der Grundschule Am Weinberg bekannt und beliebt.

18.03.2018

Zwei Oranienburger Kitas werden am Montag, 19. März, bestreikt: Die Kita „Friedrich Fröbel“ und die „Bäkestrolche“ in Schmachtenhagen. Beide Einrichtungen bleiben zu. Die Stadt vermittelt Notplätze.

18.03.2018
Anzeige