Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neun vergebliche Einbruchsversuche
Lokales Oberhavel Neun vergebliche Einbruchsversuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 07.07.2016
Einbrüche und Einbruchsversuche beschäftigten die Polizei in Oberhavel. Quelle: dpa
Anzeige
Schönfließ

Unbekannte Täter haben in Schönfließ am Mittwoch zwischen 9.30 und 10.30 Uhr versucht gleich in neun Häuser einzudringen. Die Vorfälle ereigneten sich am Roßkastanienweg. Die Täter stachen offenbar mit einem Draht in Türrahmen und Schlösser ein, die dadurch beschädigt wurden. Es gelang den Unbekannten aber nicht in eines der Häuser einzudringen. Der Schaden an den Türen beträgt etwa 1000 Euro. die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Hohen Neuendorf: Münzsammlung gestohlen

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Mittwoch die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Emmastraße in Hohen Neuendorf ein. Sie verschafften sich so Zutritt ins Haus und entwendeten einen Tresor mit einer Münzsammlung, Schmuck und Bargeld. Ein Nachbar bemerkte gegen Mitternacht zwei Personen, die mit einem roten Koffer das Haus verließen. Weil die Bewohner derzeit im Urlaub sind und erst informiert wurden, ist die Schadenshöhe derzeit unbekannt.

Lehnitz: Widerstand gegen Polizisten

Ein Anwohner aus der Neptunstraße in Lehnitz bemerkte am Mittwoch gegen 19.45 Uhr einen Mann, der sich unbefugt auf seinem Grundstück aufhielt. Noch vor Eintreffen der Beamten hatte die Person das Grundstück wieder verlassen, konnte aber am Ufer des Lehnitzsees ermittelt werden. Um seine Identität festzustellen, sollte der Mann durchsucht werden. Dabei ergriff er plötzlich die Arme des Polizeibeamten und versuchte, diesem eine Kopfnuss zu verpassen. Durch eine schnelle Ausweichreaktion konnte der Beamte dies verhindern. Der Mann wurde fixiert und zur Polizeiinspektion gebracht. Bei dem Mann handelt es sich um einen Asylsuchenden aus dem Iran. Nach der Identitätsfeststellung konnte er die Inspektion verlassen.

Flatow: Spargelfeld brannte

Am Mittwoch gegen 20.55 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass es auf einem Acker an der Ortsverbindungsstraße zwischen Flatow und Staffelde brennt. Es stellte sich heraus, dass Abdeckplanen von den Spargelfeldern und altes Spargelkraut auf 100 Quadratmeter brannten. Die Feuerwehr vermutet Brandstiftung. Eine Schadenshöhe kann bisher nicht genannt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gransee: Unfall mit Schwerverletzten

Auf der Bundesstraße 96 kam es am Mittwoch zwischen Magaretenhof und Gransee zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei beachtete am Abzweig Buberow eine 54-jährige Fahrerin eines Kia den vorfahrtsberechtigten Hyundai nicht und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugfahrer wurden schwer verletzt, die Beifahrerin im Hyundai wurde leicht verletzt. Alle kamen ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 10 000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Fürstenberg: Angeln gestohlen

In der Nacht zum Mittwoch haben bisher unbekannte Täter sechs Angeln mit Rollen entwendet. Die Angeln befanden sich auf einem Campingplatz im Kiefernweg in Fürstenberg. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Beetz/Löwenberg: Schäden durch heftigen Wind

Während eines Unwetters fielen am Mittwoch mehrere Äste und Bäume auf die Straßen in Oberhavel. So kam es gegen 14 Uhr auf der Landesstraße 19, zwischen Beetz und Kremmen, zu Staus weil ein Baum quer über der Fahrbahn lag. Zwischen Löwenberg und Teschendorf auf der B96 stürzte ein herabfallender Ast auf einen fahrenden Pkw Dacia. Der Fahrer erlitt leichte Kratzer im Gesicht. Sein Fahrzeug war mit einem Schaden von etwa 3000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehren beseitigten die Sturmschäden.

Von MAZonline

Zum Ausbau des Breitbandnetzes bekennt sich Oberhavel. 4,5 Millionen will der Landkreis an Eigenmitteln zur Verfügung stellen, um Fördermittel des Bundes für den Breitbandausbau nutzen zu können. Möglichst jedem Haushalt und jedem Unternehmen soll einen Breitbandanschluss von mindestens 50 Megabits pro Sekunde zur Verfügung gestellt werden.

07.07.2016

Gab die Polizeidirektion Nord (Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz) 2014 rund 121 000 Euro für Übersetzer aus, sind die Kosten im vorigen Jahr auf 176 000 Euro gestiegen. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres liegen die Ausgaben schon bei 132 000 Euro. Grund ist aber keine steigende Anzahl von Delikten Geflüchteter.

07.07.2016
Oberhavel Klevesche Häuser/Gutengermendorf - Mit der Sprühdose Gebäude verschönern

Entweder man hat es, oder man hat es nicht. Patrick Kieper liegt das Sprühen mit Farben aus der Dose im Blut. Er zaubert aus grauen Wänden eindrucksvolle Bilder. Das gelang ihm in Klevesche Häuser einmal mehr. Die Zahl der noch nicht besprühten Edis-Stationen, mit denen sich Kieper hauptsächlich befasst, ist exorbitant hoch.

10.07.2016
Anzeige