Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Nix für Weicheier!
Lokales Oberhavel Nix für Weicheier!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.04.2018
MAZ-Redakteur Helge Treichel. Quelle: MAZ-EBV
Anzeige
Oranienburg/Birkenwerder

Seit dem Wochenende zweifle ich an meinen Kneipp-Qualitäten. Das frühlingshafte Wetter hatte mich bewogen, mal wieder die Strecke rund um den Lehnitzsee abzuwandern. Ich wollte mal sehen, ob auch die Lehnitzer Seite endlich wieder ohne Hürden begehbar ist. Und ja: Die meisten auf den Weg gestürzten Bäume sind beräumt. Dank an die Waldarbeiter! Die Sonne wärmte bereits so stark, dass ich übermütig die Jacke offen trug. Am Stintgraben kam ich deshalb auf die Idee, Schuhe und Socken abzulegen, um den munter plätschernden Bach zu durchwaten. Anbaden sozusagen. Jedoch erreichte ich die andere Seite nicht. Nach kurzer Zeit begannen die Füße in dem eiskalten Wasser dermaßen zu schmerzen, dass ich kleinlaut umkehrte. Zum Glück ließ der Schmerz schnell nach und die Füße fühlten sich nach ein paar Schritten geradezu heiß an. Wie man es richtig macht, können Interessierte bereits am Gründonnerstag, 29. März, in Birkenwerder erleben: Um 16 Uhr wird die Saison der Kneipp-Anlage in der Briese eröffnet. Ich kann versprechen: Das ist nix für Weicheier.

Von Helge Treichel

Der Frühling lässt auf sich warten. Dennoch wird in Brandenburg das Osterfest mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Wir geben eine Übersicht über die mehr als 200 Osterfeuer im Lande und weitere Ausflugstipps.

29.03.2018
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 28. März 2018 - 40.000 unverzollte Zigaretten entdeckt

In einem Auto mit falschen Kennzeichen in Sachsenhausen entdeckte die Polizei etwa 40.000 unverzollte Zigaretten. Außerdem im Polizeibericht: Am Kreuz Oranienburg stoßen Sattelzug und Auto aneinander, in Velten ist ein Autofahrer besonders rabiat – und vieles mehr.

28.03.2018

Ein mit Heizöl beladener Lkw verunglückte auf der A10 bei Oranienburg. Der Fahrer stirbt, drei Menschen werden teils schwer verletzt. Die Autobahn wurde bis spät in die Nacht gesperrt – die Fahrtrichtung Oberkrämer ist wieder frei.

29.03.2018
Anzeige