Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Notarzt in die Parkstadt geflogen

Oberhavel: Polizeibericht vom 17. März 2016 Notarzt in die Parkstadt geflogen

Aufregung am Donnerstag gegen 17 Uhr in der Veltener Parkstadt. Auf einer Freifläche vor einem Häuserblock landete ein Rettungshubschrauber. Wie es aus der Einsatzleitstelle in Eberswalde hieß, habe der Hubschrauber einen Notarzt zu einem Patienten transportiert, weil sein für die Region zuständiger Kollege bei einem anderen Notfall im Einsatz war.

Voriger Artikel
Zwei Frauen stehlen Mann den Ehering
Nächster Artikel
Suche nach unbekanntem Schläger

Der Rettungshubschrauber aus Angermünde brachte am Donnerstagabend einen Notarzt zu einer hilfebedürftigen Person in die Veltener Parkstadt.

Quelle: Ulrike Gawande

Oranienburg.

Aufmerksame Frau verhindert Diebstahl

Eine aufmerksame Anruferin meldete sich am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.40 Uhr bei der Polizei. Die hatte in der Kanalstraße in Oranienburg beobachtet, wie zwei dunkel gekleidete Personen in parkenden Fahrzeuge schauten. Zivile Beamte konnten eine der beiden Personen stellen. Der 30-jährige polnische Staatsbürger hatte Einbruchwerkzeuge dabei. Er wurde in Gewahrsam genommen und zur Sache befragt. Der Mann machte jedoch keine Angaben und wurde am Donnerstagmittag entlassen.

Mühlenbeck: Lkw-Fahrer mit Haftbefehl gesucht

Beamte der Autobahnpolizei beabsichtigten am Mittwoch, einen polnischen Lkw-Fahrer zu kontrollieren und lotsen das Gespann dazu auf einen Parkplatz zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder. Der 57-jährige Fahrer, ein polnischer Staatsbürger, wurde offenbar mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Lübeck gesucht. Der Lkw-Fahrer zahlte die notwendigen 20 Euro, um einer Ersatzfreiheitsstrafe von zwei Tagen zu entgehen. Danach konnte er die Fahrt fortsetzen.

Lehnitz: Wucherpreis für Dachreparatur

Drei Handwerker führten am Mittwochvormittag in der Lehnitzer Breitscheidstraße Arbeiten am Hausdach eines 74-Jährigen durch. Danach verlangten das Trio 25 000 Euro, obwohl 8000 Euro vereinbart waren. Der Mann informierte die Polizei, woraufhin die Männer flüchteten.

Lehnitz: Schmuck und Bargeld gestohlen

Aus einem Einfamilienhaus im Ortsteil Lehnitz entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 15. zum 16. März Schmuck und Bargeld. Die Täter hatten die Eingangstür gewaltsam geöffnet und alle Räume durchwühlt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 20 000 Euro.

Birkenwerder: Terrassentür aufgehebelt

Unbekannte hebelten am Mittwochabend die rückwärtig gelegene Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Geschwister-Scholl-Straße in Birkenwerder auf. Sie durchwühlten sämtliche Räume und Schränke. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2000 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg