Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener flieht vor der Polizei

Oberhavel: Polizeibericht 27. August Betrunkener flieht vor der Polizei

Ein 32-jähriger Autofahrer versuchte sich in der Nacht zum Donnerstag einer Polizeikontrolle zu entziehen. Er machte keine Anstalten anzuhalten, fuhr zu schnell und verlor schließlich in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kollidierte mit einem Telefonmast und versuchte anschließend noch aus seinem Pkw zu flüchten.

Voriger Artikel
Wohin mit den Flüchtlingen?
Nächster Artikel
Zehdenick: Firnis für den Kornwagen

Ein 32-Jähriger versuchte sich einer Polizeikontrolle zu entziehen.

Quelle: dpa

Hennigsdorf.
32-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Die Polizei wollten in der Nacht zum Donnerstag einen 32-jährigen Autofahrer auf der Veltener Straße kontrollieren. Dazu fuhren sie mit dem Streifenwagen hinter dem Fiat des Mannes her. Der Mann reagierte weder auf die Aufforderung „Stopp Polizei“ noch auf Sondersignale. Er setzte seine Fahrt einfach in Richtung Velten fort und fuhr nach und nach schneller. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug durch die Ortschaften Velten, Marwitz und Eichstädt nach. Der 32-Jährige missachtete dabei Vorfahrtsregeln und zwang andere Verkehrsteilnehmer zu Bremsmanövern. In der Ritterstraße in Marwitz verlor der Mann in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, kollidierte mit einem Telefonmast und kam in einem ausgetrockneten Entwässerungsgraben zum Stillstand. Hier versuchte er noch, aus seinem Pkw zu flüchten, was die Beamten jedoch verhindern konnten. Der Mann stand augenscheinlich unter starkem Alkoholeinfluss und war nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Wagen gehörte ihm nicht. Ob er diesen unbefugt benutzte, konnte in der Nacht noch nicht geklärt werden. Der Pkw wurde sichergestellt und dem Mann eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss wurde er aus dem Gewahrsam entlassen.

Oranienburg: Zwei Männer gehen aufeinander los

Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam es am späten Mittwochabend am Oranienburger Stadthafen. Der Angestellte eines Wachschutzunternehmens verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, fanden sie einen leicht verletzten 38-Jährigen und einen 47-Jährigen vor, die sich gegenseitig beschuldigten den Streit angefangen zu haben. Bei der Durchsuchung der Männer fanden die beamten bei dem 47-Jährigen einen Schraubendreher und zwei Messer. Zudem fanden sie Aufkleber mit fremdenfeindlichem Inhalt. Der 47-Jährige wurde anschließend mit 1,69 Promille in Gewahrsam genommen. Der 38-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Hennigsdorf: Volltrunkener 33-Jähriger zeigt Hitlergruß

Eine Zeugin meldete der Polizei am Mittwochabend, dass ein Mann auf dem Hennigsdorfer Postplatz aus einer Gruppe heraus mehrmals den Hitlergruß machte und sich rechtsradikal äußerte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann volltunken war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,65 Promille. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Oranienburg: Diebesbande in Lehnitz unterwegs

In den Mittwochabend- und Nachtstunden wurde in mehrere Häuser in Lehnitz eingebrochen. Unbekannte brachen in Einfamilienhäuser im Sperlingsweg und im Havelkorso sowie in eine Garage im Havelkorso ein. Sie entkamen mit Bargeld und Schmuck.

Auch im Spechtweg gelangten die Unbekannten durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus und durchsuchten sämtliche Räume. Die schlafende Bewohnerin bemerkte die Täter, als diese gerade das Schlafzimmer durchsuchten. Daraufhin hielten die Einbrecher der Frau den Mund zu und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte zu keinem Ergebnis.

Ob es sich bei allen fünf Einbrüchen um die selben Täter handelte, untersucht die Polizei derzeit.

Borgsdorf: 49-Jähriger mit 1,91 Promille erwischt

Ein 49-jähriger Autofahrer wurde in der Nacht zum Donnerstag im Borgsdorfer Birkenwerderweg von der Polizei kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Eine Anzeige wurde geschrieben und die Weiterfahrt untersagt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg