Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Oberhavel blockiert Flüchtlingshilfe
Lokales Oberhavel Oberhavel blockiert Flüchtlingshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 19.12.2014
Wegen eines Besuchsverbots haben die Flüchtlinge im Asylbewerberheim Hennigsdorf keine Weihnachtspäckchen bekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf, Oranienburg

Der Flüchtlingsrat Brandenburg hat dem Landkreis Oberhavel vorgeworfen, kurz vor dem Weihnachtsfest Geschenkaktionen für Asylsuchende zu behindern. Die Sozialverwaltung des Landkreises habe mit einem Besuchsverbot im Flüchtlingsheim in Hennigsdorf die Verteilung von Päckchen unterbunden, teilte der Flüchtlingsrat am Donnerstag in Potsdam mit. Mehrere Familien aus Syrien und dem Tschad hätten deshalb am vergangenen Dienstag in dem Heim vergeblich auf die angekündigten Geschenke gewartet.

Flüchtlingsrat: Vorgehen des Landkreises rechtswidrig
Der Flüchtlingsrat kritisierte das Vorgehen des Landkreises als rechtswidrig. Die Menschen in der Unterkunft hätten ein Recht auf Besuche, hieß es. In Oberhavel seien rund 300 Geschenkpakete für die Flüchtlinge gepackt worden. Anstatt diese Aktion als nachbarschaftliche Geste zu unterstützen und ein freundschaftliches Zusammenleben von alten und neuen Oberhavelern zu fördern, sabotiere die Landkreisverwaltung das Engagement für Flüchtlinge.

Fatales Signal
Dies sei ein fatales politisches Signal, kritisierte der Flüchtlingsrat. Damit werde auch ein Signal der Ausgrenzung an die Flüchtlinge und an alle gesendet, die Asylsuchende vor Ort willkommen heißen und unterstützen wollen.

Der Landkreis Oberhavel macht nicht zum ersten Mal Schlagzeilen wegen seiner Asylpolitik. Der damalige Landrat und jetzige Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) gilt als Asyl-Hardliner. Bis heute ist Oberhavel der einzige Landkreis in Brandenburg, in dem Asylbewerber Gutscheine statt Geld ausgehändigt bekommen. Im vergangenen Jahr hagelte es darüber hinaus wegen der Abschiebung eines Folteropfers Kritik.
epd

Oberhavel Junge verlässt unbemerkt Wohngruppe und verschwindet - 12-Jähriger aus Birkenwerder vermisst

Der 12-jährige Nicolas Bauernhorst aus Birkenwerder wird seit dem 16. Dezember vermisst. Am Nachmittag hatte er seine Wohngruppe unbemerkt verlassen und bleibt seitdem verschwunden. Zeugen, die Nicolas gesehen haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

18.12.2014
Oberhavel Weiteres Ziel des Kommunalen Klimaschutzprojekts umgesetzt - Elektrofahrzeug für Hohen Neuendorf

Die Stadt Hohen Neuendorf hat in ihrem Fuhrpark das erste Elektromobil in Dienst gestellt – als weiteren Schritt zur Umsetzung ihrer Ziele aus dem Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept. Das Fahrzeug ist 100 Prozent elektrisch und hat die Stadt 17.400 Euro gekostet.

21.12.2014
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 18. Dezember - Menschliche Knochen auf Baustelle gefunden

+++ Mühlenbeck: Menschliche Knochen auf Baustelle gefunden +++ Velten Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr +++ Teschendorf: Täter gestellt +++ Fürstenberg: 6000 Euro Schaden nach Schloss-Einbruch +++ Hennigsdorf: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr +++ Oranienburg: Fünf junge Männer beim Fahrradklau erwischt +++

18.12.2014
Anzeige