Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Oberkrämer ist bereit für den Winter

Bauhof gibt grünes Licht Oberkrämer ist bereit für den Winter

Für den Winterdienst sind im Oberkrämer-Haushalt 50.000 Euro eingeplant. Die Mitarbeiter des Bauhofes trafen sich nun in Eichstädt, um zu überprüfen, ob alles bereit ist. Im Bauhof kommt bei Glätte ein Salz-Kies-Gemisch zum Einsatz. Nur in Ausnahmefällen wird Trockensalz verwendet.

Voriger Artikel
Kommt der Leinenzwang vor Schule und Kita?
Nächster Artikel
Kita-Chefin Renate Seemann wird Rentnerin

Gruppenfoto vor der Oberkrämerhalle.

Quelle: Verwaltung

Oberkrämer. In der Gemeinde Oberkrämer kann der Winter kommen. Der Bauhof sei bereit, so Ordnungsamtsleiter Dirk Eger. Am Mittwoch führte die Leiterin des Bauhofes, Kerstin Schlüter, mit ihren Mitarbeitern den Tag der Winterdienstbereitschaft durch.

Dazu fand ein großes Treffen an und in der Eichstädter Oberkrämerhalle statt. „Neben der obligatorischen Arbeitsschutzbelehrung wurden die Zuständigkeiten für die Winterdienststrecken zugewiesen“, so Eger. Außerdem seien die Dienstpläne insbesondere für die Wochenenden und Feiertage besprochen worden, sowie die Technik und die Streumittel an die Amtsleitung einsatzbereit gemeldet. „Am Ende stand fest, dass der Bauhof für die Bewältigung der Aufgaben des kommenden Winters gut aufgestellt ist“, sagte der Leiter des Ordnungsamtes. Nach seinen Aussagen ist der Winterdienst in Oberkrämer auf viele Schultern verteilt. „Die Ortsdurchfahrten der Landesstraßen werden durch den Landesbetrieb Straßenwesen und die Kreisstraßen durch den Landkreis Oberhavel winterdiensttechnisch betreut“, so Eger. Für den Winterdienst auf den kommunalen Straßen, auf denen die Buslinien verkehren, ist ein privates Unternehmen vertraglich gebunden worden. „Die Mitarbeiter des Bauhofes betreuen im Rahmen der Schulwegsicherung im wesentlichen Gehwege.“ Dort würden die Mitarbeiter sicherstellen, dass den Kindern auf dem morgendlichen Schulweg ein ordnungsgemäß geräumter und gestreuter Weg zur Verfügung steht.

Das Land Brandenburg, der Kreis Oberhavel und das Unternehmen verwenden Feuchtsalz. Im Bauhof wird ein Salz-Kies-Gemisch benutzt. „Nur in Ausnahmefällen kommt Trockensalz zum Einsatz.“

Für den Winterdienst sind im Oberkrämer-Haushalt 50 000 Euro eingeplant.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg