Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Linke will Regenbogenflagge an der Verwaltung
Lokales Oberhavel Oberkrämer Linke will Regenbogenflagge an der Verwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 11.02.2019
Die Regenbogenflagge vor dem Stadthaus in Potsdam. Quelle: Archiv
Eichstädt

Zum internationalen Tag gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interphobie könnte ab 17. Mai für vier Wochen an der Eichstädter Gemeindeverwaltung eine Regenbogenflagge hängen.

Einen entsprechenden Antrag will die Fraktion Die Linke ins Gemeindeparlament einbringen. Das teilt Sebastian Wolf, der Ortsvorsitzende der Partei in Oberkrämer, mit.

Er und seine Partei wollen einen Beitrag dazu leisten, dass die Gemeinde ein Zeichen für ein tolerantes Miteinander setze. „Wir möchten dazu aufrufen, dass sich alle Menschen mit Respekt begegnen und einander so akzeptieren, wie sie sind“, so Wolf weiter.

Von MAZonline

Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom Wochenende 9./10. Februar 2019 - Poliezeiüberblick: Bushaltestelle verunstaltet

Eine beschmierte Bushaltestelle in Oranienburg und ein betrunkener Fahrer auf der Autobahn nahe Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Bericht der Polizei aus Oberhavel vom Wochenende 9./10. Februar 2019.

10.02.2019

Eine äußerst renitente 45-jährige Frau hielt am Mittwochnachmittag die Polizei in Eichstädt auf Trab. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter verletzt.

07.02.2019

Feuerwehrnachwuchs aus Lehnitz, ein Überraschungsmoment in Kremmen, Handballaction beim Oranienburger HC – insgesamt fünf neue Motive stehen zur Wahl für Oberhavels „Foto der Woche“. Ihre Stimme entscheidet.

07.02.2019