Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Oberschule für Oberkrämer: Diskussion in Marwitz
Lokales Oberhavel Oberkrämer Oberschule für Oberkrämer: Diskussion in Marwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 17.05.2018
„Es geht um uns!“, sagen Kinder der Bötzower Grundschule. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Marwitz

Die Initiative „Oberschule für Oberkrämer“ kämpft weiterhin darum, dass im Ort oder ortsnah eine neue weiterführende Schule eröffnet wird. Der Landkreis sieht keinen Bedarf dafür und argumentiert mit nicht genügenden Schülerzahlen und damit, vorhandene Schulen erweitern zu wollen. Die Gemeinde Oberkrämer legte hingegen Zahlen vor, die aus Sicht der Verwaltung belegen, dass die Schülerzahlen ausreichen, um in Oberkrämer eine Schule eröffnen zu können. Ein möglicher Standort dafür wäre Vehlefanz.

Am Donnerstag, 24. Mai, veranstaltet die Elterninitiative ab 18 Uhr ein Forum zu diesem Thema. Es findet in der Turnhalle in Marwitz statt. Zur Podiumsdiskussion haben Mandy Krenz aus Bötzow, Vertreter der Parteien, Mitstreiterinnen aus Verwaltungen und Schulen eingeladen. Mit dabei sind Elke Bär (Linke), Frank Bommert (CDU), Andreas Wiersma (Grüne), Axel Heidkamp (Piraten), Uwe Münchow (FDP) und Andreas Noack (SPD). Ebenfalls dabei sind Hardy Schalitz vom Schulamt sowie die Bürgermeister Peter Leys (Oberkrämer), Ines Hübner (Velten) und Martin Rother (Leegebruch).

Von MAZonline

Der Maler Eduard Ockel ist 1834 in Schwante geboren worden. In der Kirche sind auch Werke von ihm zu sehen. bald könnte im Dorf auch ein Weg nach ihm benannt werden.

20.05.2018

In der Hauptstraße in Schwante gilt Tempo 50. Halten sich alle daran? Rollen dort besonders viele Autos und Lkw? Das wollte ein Anwohner wissen. Es gab eine Verkehrszählung.

20.05.2018

Die Firma Energieinsel zieht im Herbst von Germendorf nach Vehlefanz. Im dortigen Gewerbegebiet herrschen gute Standortbedingungen, sagt Geschäftsführer Rico Rückstädt. Die Bodenplatte ist schon zu sehen.

20.05.2018
Anzeige