Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Vor 20 Jahren: Start für die „kleine“ Gemeinde
Lokales Oberhavel Oberkrämer Vor 20 Jahren: Start für die „kleine“ Gemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 26.09.2018
Nach Oberkrämer rechts herum. Quelle: Enrico Kugler
Oberkrämer

Seit 20 Jahren sind Eichstädt, Vehlefanz und Neu-Vehlefanz keine eigenständigen Gemeinden mehr. Am 27. September 1998 schlossen sich die drei Dörfer zur Gemeinde Oberkrämer zusammen. Das 20. Jubiläum am Donnerstag spielt allerdings keine größere Rolle im Ort, denn erst zum 31. Dezember 2001 bildete sich die Gemeinde Oberkrämer, die so auch heute noch besteht – Bärenklau, Schwante, Marwitz und Bötzow schlossen sich dem Gebilde an.

Ganz neu war der Name Oberkrämer aber auch 1998 nicht. Denn schon seit dem 10. August 1992 gab es das Amt Oberkrämer, dem die sieben Gemeinden angehörten, die auch heute noch die Ortsteile der Gemeinde darstellen.

Helmut Jilg war Amtsdirektor von Oberkrämer, mit der Umwandlung in die Gemeinde wurde er Bürgermeister. Hubert Gediga war Ortschef des „kleinen“ Oberkrämer von 1998 bis 2002. Seit 2008 ist Peter Leys Bürgermeister.

Von Robert Tiesler

1993 ist in Vehlefanz die öffentliche Schulbibliothek gegründet worden. Am Montagabend ist das 25. Jubiläum in der Nashorn-Grundschule gefeiert worden. Margot Deetz, die Chefin der Bücherei, hat aus diesem Anlass ein paar Wünsche geäußert.

25.09.2018

Unbekannte haben an einem Haus in der Bötzower Poststraße ein Türschloss beschädigt – vermutlich bei einem Einbruchsversuch, so die Polizei.

25.09.2018
Oberhavel Wählen Sie das Foto der Woche für Oberhavel - Wählen Sie das Foto der Woche für Oberhavel

Fünf neue Motive vom vergangenen Wochenende stehen zur Auswahl für das „Foto der Woche“. Die MAZ-Leser entscheiden.

25.09.2018