Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Oranienburg im Bauboom
Lokales Oberhavel Oranienburg im Bauboom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 30.12.2015
Es war die größte Bombenentschärfung, die Oranienburg je erlebt hat. Im Havelufer 24 in Lehnitz werden am 27. November vier Blindgänger erfolgreich entschärft. Die drei Sprengmeister und ihr Team brauchen bis kurz vor Mitternacht, bis sie Entwarnung geben können. Quelle: Foto: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Was wird in Erinnerung bleiben von den vergangenen 365 Tagen? Auf jeden Fall der unheimliche Bauboom in der Stadt. Gleich, in welcher Ecke der Stadt man sich umschaut: Platz für ein neues Haus scheint auf dem kleinsten Grundstück. Die Berliner haben Oranienburg entdeckt. Und auch die Investoren, die nun aus dem alten Speicher ebenso etwas machen wie aus dem Areal des alten Gaswerks in Sachsenhausen. Jahrelange Brachen werden zu begehrten Neubaugebieten. Und die Stadt zieht mit: der Neubau der Comeniusschule, der Anbau an der Grundschule in Sachsenhausen, das neue Feuerwehrdepot in Germendorf – Millionenprojekte, die im kommenden Jahr fertig werden sollen.

Längst gehören sie zum Stadtbild: die syrischen und Flüchtlingsfamilien aus anderen Ländern sind in Geschäften und Behörden unterwegs, radeln von Lehnitz in die City, lernen in Deutschkursen. Sieben Bands sagten ihnen beim Bürgerfest im März mit Musik willkommen. Und die Willkommensinitiative wurde beim Stadtempfang am 2. Oktober für ihr Engagement mit dem Ehrenpreis der Stadt ausgezeichnet. Doch die Menschen melden auch Bedenken an: Sind 920 Plätze für Asylsuchende in der ehemaligen Lehnitzer Kaserne nicht zu viel? Wird der Ortsteil überfordert? Wo werden die neuen Mitbürger Wohnungen finden? Zur Schule gehen oder in die Kita? Die Abendspaziergänger schüren mit rechten Parolen Hass. Die Oranienburger setzten dem ein Treffen unterm Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz entgegen: Eine Stadt zeigte Herz und wirbt für Toleranz, Solidarität und Hilfsbreitschaft.

Was Krieg bedeutet und wie lange die Folgen das Leben der Menschen bestimmen, das wissen die Oranienburger nur zu gut: Auch 2015 hatte die Blindgängersuche die Stadt und ihre Menschen tagelang fest im Griff. Am Alten Hafen wurden die Sprengmeister zum Glück nicht mehr fündig, dafür musste am Lehnitzsee unter Wasser entschärft werden. Und dann die lange Nacht der Bomben! Vier 250-Kilo-Bomben mit chemischem Langzeitzünder, die nicht nur die Lehnitzer bis zum Morgen des 28. November in Atem hielten. Die Sprengmeister leisteten nahezu Übermenschliches.

Fast schon vergessen: 2015 bescherte uns einen Wahnsinnssommer mit Temperaturen wochenlang über 30 Grad. Für die Gartenbesitzer hieß das Gieß-Stress, die Bauleute und auch alle in den Büros mussten heftig schwitzen und die Förster bangten um den Wald. Ein wenig Winter würde jetzt auch ganz gut tun.

2016 ist Oranienburg vor allem eines: in Feierlaune. Die Festschrift zur 800-Jahr-Feier ist erschienen, die Stadt rüstet sich zum großen Jubiläum. Auf ein Neues!

Von Heike Bergt

Richard Jäger aus Liebenwalde ist der Beste von allen. Beim Bundeswettbewerb der Tischler befand die Jury sein Stück als das Gelungenste. Der 23-Jährige bekam am Dienstag eine Urkunde überreicht und präsentierte die Siegerarbeit: einen stummen Diener. Sein Chef, Tischlermeister Oliver Giese, ist stolz auf seinen Gesellen, der auch bei ihm in die Lehre ging.

30.12.2015

Sie vereine das gemeinsame Anliegen, zu mehr Verständnis, Weltoffenheit, Respekt und Toleranz gegenüber Fremden beizutragen. Mit diesen Worten bilanzierte Angelika Stobinski die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft „Brot und Salz“. Die Vorsitzende des Kulturkreises möchte die Remise der Kulturwerkstatt zu einem Treffpunkt machen.

01.01.2016
Oberhavel Taschen und mehr für die 800-Jahr-Feier - Oranienburg vom Meter

Ob Schlossblick oder Waisenhaus, Edener Genossenschaft oder Lehnitzsee – Meter für Meter ist der Stoff mit historischen Postkartenmotiven bedruckt, den Petra Scherwinski von der gleichnamigen Druckerei zu Souvenirs für Jubiläumsjahr 2016 verarbeitet. Man kann ihn aber auch bei ihr kaufen.

01.01.2016
Anzeige