Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
665 Menschen hielten sich „Fit vorm Schloss“

Oranienburg 665 Menschen hielten sich „Fit vorm Schloss“

Es hat sich etabliert, das kostenlose Freizeitsportangebot „Fit vorm Schloss“. In diesem Jahr nahmen 665 Menschen zwischen sieben und 77 Jahren das Angebot wahr. Das sind 37 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Konzept wird im kommenden Jahr zwischen Mai und September fortgesetzt. Starttermin ist der 7. Mai 2017.

Oranienburg 52.7537284 13.236681
Google Map of 52.7537284,13.236681
Oranienburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Das „grüne Gold“ von Ernol

Fitnesstrainerin Madleen Wilhelm betreut die Stammsportler und neuen Gästen jeden Sonntag.

Quelle: Robert Roeske

Oranienburg. Es hat sich etabliert, das kostenlose Freizeitsportangebot „Fit vorm Schloss“. In diesem Jahr nahmen an 20 Sonntagen ganze 665 Menschen zwischen sieben und 77 Jahren das Angebot wahr. Das sind 37 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Konzept wird im kommenden Jahr zwischen Mai und September fortgesetzt. Starttermin vor dem barocken Schloss ist der 7. Mai 2017.

Doch im Winter pausiert es erst einmal. „Erfahrungsgemäß dämpft kaltes und feuchtes Wetter die Sportbegeisterung“, erklärt Pierre Schwering, Sachgebietsleiter Jugend, Gemeinwesen und Sport. „Da müssen wir auch darauf achten, dass unser Aufwand und die Resonanz bei den Interessierten in einem vertretbaren Verhältnis bleiben.“ Dieses Jahr gab es auch eine Teilnehmerbefragung des kostenfreies, nicht vereinsgebundenen Sportkonzeptes. Teilnehmer kamen dabei in erster Linie aus Oranienburg samt Ortsteile, auch aus Leegebruch, Kremmen, Borgsdorf, Schönefeld, Templin, Nassenheide, Berlin, Falkensee, Eisenhüttenstadt, Velten.

Umfrage: 96 Prozent sind zufrieden

Die Umfrage, an der 435 Menschen teilnahmen, ergab: „Fit vorm Schloss“ halten sich vor allem Frauen. Fast 90 Prozent der Hobbysportler waren weiblich, mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren. „ Für 96 Prozent der Befragten waren die Intensität und der Umfang völlig ausreichend“, so Pierre Schwering. Er schätzt das Angebot deshalb als äußerst erfolgreich ein und hat noch ein gutes Argument, warum sich die Teilnahme lohnt: „Beim Outdoortraining verbrennt der Körper 30 Prozent mehr Kalorien.“

Ein weiterer Vorteil sei, dass bei Sonnenlicht das lebenswichtige Vitamin D gebildet wird, das eine wichtige Rolle bei der Knochenstärkung spielt. „Ebenso ist die Atmung bei der körperlichen Anstrengung im Freien intensiver, so dass mehr Sauerstoff in das Blut befördert wird. Bewegung an der frischen Luft wirkt spürbar wohl tuend auf den Organismus“, so Schwering.

„Fit vorm Schloss“ ist ein Ergebnis der Sportentwicklungsplanung. Da sich die Stadt Oranienburg als familienfreundliche Kommune sieht, ist es zudem eine der Maßnahmen, die diesen Statur nicht nur fördern, sondern auch weiter ausbauen soll.

Sportliche Gewinner

Die Teilnehmerbefragung war mit einem Gewinnspiel verbunden. Eine Familie hatte dabei die Nase vor: Die Bergs aus Oranienburg. Sie nahmen am finalen Sportangebot mit den meisten Familienmitgliedern, insgesamt: neun, teil. Von der TKO gab es dafür Freikaten für den Schlosspark.

Noch mehr Gewinner : Jan Franke ist vier Jahre alt und spielte Ende Oktober „Glückskind“. Die Stadtservice Oranienburg GmbH (SOG) spendierte drei Mal eine Monatskarte für das Fitnessstudio in der Turm Erlebniscity für Bianca Becker, Nazeli Margaryan und Gudrun Winkler – alle drei kommen aus Oranienburg.

Von Marco Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranienburg


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg