Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Ab in den Urlaub: Ans Meer und in die Sonne
Lokales Oberhavel Oranienburg Ab in den Urlaub: Ans Meer und in die Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 08.07.2018
Nicole Fröhlich (l.) und Lydia Henning beraten im Reisebüro Intertours in der Oranienburger Havelstraße die Reiselustigen. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oberhavel

Endlich Urlaub! Doch wo zieht es die Leute aus Oberhavel im Sommer hin? Was sind die beliebtesten Reiseziele? Was liegt im Trend? Antworten gibt es hier:

Oranienburger lieben es spanisch

Die Oranienburger sind nach wie vor Spanienfans. Nicht nur die kanarischen Inseln auch das Festland werde viel gebucht, meint Lydia Henning vom Reisebüro Intertours in der Berliner Straße/Ecke Havelstraße . Auch die Türkei und die polnische Ostesee seien beliebte Urlaubsziele. „Aber was richtig im Kommen ist, sind Kreuzfahrten.“ Besonders die baltischen Routen in der Ostsee sind sehr gefragt. Städte wie Tallin und Stockholm machen die Reisen noch interessanter. „Und Kreuzfahrten werden gerne von Familien gebucht, die schon 13- oder 14-jährige Kinder haben“, sagt Lydia Henning. Auf den großen Kreuzfahrtschiffen gibt es viele Sport- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Kommen sind auch Touren mit den traditionsreichen Segelschiffen in Kroatien. Im Reisebüro Intertours lassen sich besonders Pärchen und Familien beraten.

Von Ostseeküste bis Flusskreuzfahrt

Alles was mit Wasser zu tun habe, liege bei den Reiselustigen aus Oberhavel 2018 im Trend, weiß Sabrina Lengert, Büroleiterin bei „Fechtners Reisen“ in Leegebruch. Egal ob Kreuz- oder Flusskreuzfahrten oder ein Urlaub an der deutschen oder polnischen Ostseeküste. Das Meer gehört dazu. „Sehr gut geht auch Kroatien sowie Ferienhausreisen nach Italien und Frankreich.“ Und Mallorca platze aus allen Nähten, weiß die Touristikfachfrau, die zudem einen Trend zu Radreisen beobachtet. Bei Marion Tübbicke-Kahl, die in Velten das Reisebüro „Sunny & Service“ betreibt, wurden für die Ferien vielen Reisen nach Spanien und Griechenland gebucht. „Und sogar nach Ägypten im Sommer, weil es preislich sehr gut ist.“ In der Heimat liegen hingegen die beliebtesten Urlaubsziele in den Bergen oder an der See. „Für Wanderer und Seehungrige – nichts mittendrin“, schmunzelt die Reiseexpertin, der aufgefallen ist, dass der Trend aus finanziellen Gründen oft zu kürzeren Reisen geht. „Früher ging es für zwei Wochen in die Ferne, heute nur noch für zehn Tage.“

Kreuzfahrten sind im Trend

„Kreuzfahrten sind im Sommer gefragt – europaweit“, braucht Silvia Bürst, Mitarbeiterin im Bergfelder „Reisebüro Wierach“ nicht lange zu überlegen, wie und wo die Oberhaveler Urlaub machen. Bei Familien stehe zudem Mallorca hoch im Kurs sowie Bulgarien und Griechenland, was stark im Kommen sei. Zunehmende Buchungszahlen verzeichnet auch Christine Mühlberg vom „Reisebüro Kurmühle“ in Hohen Neuendorf, die sich auf Kuren spezialisiert hat. Polnische Ostsee, Tschechien, Ungarn oder Italien sind dabei gefragt

Bulgarien ist im Kommen

Mareile Storch, die ihr Reisebüro „Storch-Reisen“ seit 1997 in der Hennigsdorfer Storchengalerie hat, schickt die meisten Kunden im Sommer in die Sonne nach Spanien. „Mallorca liegt bei den Leuten ganz weit vorne“, sagt Storch. Mit dem Flieger sei man in knapp drei Stunden da, daher fliegen gerade Familien oder Ältere gerne. „Dann kommt dazu, das viele Mallorca schon kennen und wieder dort hin wollen“, so die Selbstständige. Wem die Balearen zu heiß sind, der bucht auch gerne mal eine Reise auf die Kanaren. Dort ist es mitunter zehn, 15 Grad kühler. Beliebter wird in letzter Zeit auch Bulgarien als Reiseziel. „Die Hotelqualität hat sich da verbessert, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sowieso gut.“

Von MAZonline

Anwohner und Passanten müssen sich in den kommenden Wochen auf Einschränkungen in der Oranienburger Clara-Zetkin-Straße einstellen. Die Stadt erneut für knapp 60000 Euro dort die Gehwege.

05.07.2018

Durch einen Auffahrunfall erheblich verletzt wurde am Mittwochabend ein Volvo-Fahrer in Oranienburg: Von der Sonne so geblendet, dass er einen Lkw übersah, fuhr er auf diesen auf. Sein Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit.

05.07.2018

Der historische Schlosspark von Oranienburg bot am Mittwochabend die perfekte Kulisse für das Picknick in Weiß. Die Menschen strömten nur so durch das historische Portal. Und verbrachten einen wunderschönen Sommerabend in bester Stimmung.

07.07.2018
Anzeige