Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg In den Mund geschaut
Lokales Oberhavel Oranienburg In den Mund geschaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 26.09.2018
Der vierjährige Ben-Levin hatte viel Spaß beim Klettern im Mundhöhlenmodell. Seine Mutter lobte die informative Veranstaltung. Quelle: Ulrike Gawande
Oranienburg

„Ich habe in der Zeitung von der Aktion zum Tag der Zahngesundheit gelesen“, verrät Sophie Nissen aus Oranienburg. Und sie findet die Idee cool. „Es ist gut, Kinder für das Thema zu sensibilisieren“, ist die Mutter des vierjährigen Ben-Levin überzeugt, der begeistert in dem riesigen Zahnmodell herumklettert. Zumal das Thema Zähneputzen bei Kindern nicht allzu beliebt sei. „Es ist sehr informativ“, bestätigt auch Udo Tamm aus Velten, der mit Tochter Josephia (5) in den Eltern-Kind-Treff gekommen ist. „Es war eine gute Auffrischung, auch zum Zuckeranteil, der besonders in Eistees und Joghurts extrem hoch ist.“ Da müsse man als Eltern noch mehr darauf achten.

Nur 60 Prozent der Fünfjährigen sind kariesfrei

Dabei habe sich die Mundgesundheit bei den Zwölfjährigen verbessert, aber das Ziel, dass 80 Prozent aller Fünfjährigen kariesfrei sind, habe man mit derzeit nur 60 Prozent noch lange nicht erreicht, berichtet Daniela Stutz, die als Zahnärztin zusammen mit Kollegin Sabine Haase für den zahnärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes tätig und für die Schulen und Kitas im Landkreis zuständig ist. In Kooperation mit dem Netzwerk für Gesunde Kinder und dem Eltern-Kind-Treff in Oranienburg hatte man diese Informationsveranstaltung auf die Beine gestellt, zu der nachmittags rund 250 Gäste kamen.

Die Mitarbeiter vom zahnärztlicher Dienst, vom Netzwerk Gesunde Kinder und vom Eltern-Kind-Treff Oranienburg sowie Musikerin Petra Kleinke mit Kollgen stellten den Aktionstag der Zahngesundheit auf die Beine. Quelle: Ulrike Gawande

Morgens waren bereits rund 128 Kinder von drei Oranienburger Kitas gekommen, um die richtige Zahnputztechnik zu lernen, den Zuckergehalt von Lebensmitteln zu erkennen und eine gesunde Brotdose zu packen. Denn viele Dinge, die bei den Kindern in den Brotdosen landen, seien zwar auf den ersten Blick gesund, aber auf den zweiten echte Zuckerbomben. Wie Geschmackswasser, das bis zu neun Stück Zucker im halben Liter enthalten kann, berichtet Zahnärztin Daniela Stutz. Oder die vor allem bei Kitakindern beliebten Quetschie-Früchte; ein Obstmus im Beutel, das besonders schädlich für die Zähne ist, weil der Speichel fehlt, mit dem sonst der Fruchtzucker beim Kauen von echtem Obst ausgeglichen wird.

Putzen mit der Kai-Zahnputztechnik

Fürs richtige Zähneputzen bekommen die Kita- und Grundschulkinder die Kai-Putztechnik vermittelt, bei der erst die Kauflächen gebürstet, dann die Außenflächen kreisend geputzt und zum Schluss die Innenflächen der Zähne ausgefegt werden. „So bekommen die Kinder eine Systematik, trainieren die nötige Motorik zum Putzen und vergessen keine Flächen“, so die einfache Erklärung der Fachfrau, die vom Besucherandrang auch aus den umliegenden Orten überwältigt war. Beim Netzwerk für Kinder wurden gesunde süße und deftige Brotaufstriche hergestellt und Petra Kleinke aus Kremmen entführte die Kinder musikalisch ins Drachenland, wo die Kinder den Drachen das Zähneputzen beibringen konnten. „Es war überragend, so viele Besucher kennen wir sonst nur von Festen“, so das schlichte Fazit von EKT-Leiter Martin Lenarth.

Von Ulrike Gawande

Zwei Reservisten der Kameradschaft aus Lehnitz machten sich vor einigen Tagen zusammen mit ihren Familien auf, um den Wald vor den Toren Oranienburgs von massenweise Müll zu befreien. Was sich ihnen dabei darbot, war teils widerlich.

29.09.2018

Die Leiterin der Oranienburger Tafel, Viola Knerndel, hat sich zum Ausklang der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ bei allen Helfern bedankt. Derzeit packen 18 Frauen und Männer ehrenamtlich beim Verein der Tafel mit an.

26.09.2018

Ein blauer Peugeot 206 CC ist am Mittwochmorgen auf dem Parkplatz am Edeka-Markt in Oranienburg, Sachsenhausener Straße 21, beschädigt worden. Anschließend beging der unbekannte Verursacher Unfallflucht. Nun werden Zeugen gesucht.

26.09.2018