Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Kleider aus Container entwendet
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Kleider aus Container entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 15.10.2018
Aus einem Altkleidercontainer in Bergfelde wurde Kleidung entwendet (Symbolbild). Quelle: Margrit Hahn
Hennigsdorf

Am Freitag im Zeitraum von 13 Uhr bis 20.50 Uhr entwendeten bisher unbekannte Täter von einem Parkplatz in der Straße Am Rathenaupark in Hennigsdorf einen Pkw Mazda CX 5 mit dem Kennzeichen B-MG 2205. Die Fahndung nach dem Wagen im Wert von etwa 20.000 Euro wurde eingeleitet.

Hennigsdorf: Ehemaliger Bewohner macht Ärger

Ein 21-jähriger ehemaliger Bewohner des Übergangswohnheims für Asylsuchende in Hennnigsdorf erschien am Sonntag gegen 9.45 Uhr am Asylheim in der Ruppiner Chaussee und warf mit Steinen auf ein Fenster der Einrichtung, wobei eine Scheibe zu Bruch ging. Von dem Mann wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Der Mann wurde durch eine Ärztin zwangsweise in ein Krankenhaus gebracht. Denn bereits am Vortag war der Mann dort stark alkoholisiert erschienen und wollte in dem Heim nächtigen. Hier war er aufgrund seines auffälligen Verhaltens mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Marwitz: Hoher Sachschaden bei Einbruch

Am Wochenende durchtrennten Unbekannte den Maschendrahtzaun eines Firmengrundstücks in der Breiten Straße in Marwitz und verschafften sich so Zutritt zu dem Gelände. Hier drangen sie in mehrere Büros ein und durchwühlten diese. Aus zwei auf dem Grundstück abgestellten Fahrzeugen entwendeten sie Baumaschinen. Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens wird mit etwa 13.000 Euro beziffert.

Hohen Neuendorf: Büros durchsucht

Unbekannte Täter gelangten am Wochenende durch Aufhebeln eines Fensters in eine Einrichtung in der Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf und durchsuchten mehrere Büros. Was genau entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Hennigsdorf: Tresor ausgeräumt

Büroräume einer Firma in der Veltener Straße in Hennigsdorf öffneten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag gewaltsam und verschafften sich so Zutritt zum Objekt. In den Büros öffneten sie gewaltsam einen Tresor und entwendeten den Inhalt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Hennigsdorf: Von Hund gebissen

Ein Kroatischer Schäferhund–Border-Collie-Mix biss Sonntagmittag ein zehnjähriges Mädchen, das in der Rigaer Straße in Hennigsdorf mit dem Tier spielte. Das Mädchen erlitt dabei eine Fleischwunde im Gesicht und musste zur stationären Behandlung in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Die Eltern des Kindes und der Halter des Hundes waren vor Ort. Das zuständige Ordnungsamt wurde informiert.

Sommerswalde: Waldboden abgebrannt

Sonntag gegen 13.30 Uhr wurde der Polizei der Brand eines Stückes Waldboden (etwa 15 Quadratmeter) in Sommerswalde gemeldet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr löschten den Brand. Zur Schadenshöhe liegen bisher keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Bergfelde: Kleider aus Container

Sonntagabend gegen 18.15 Uhr entnahmen drei Personen aus einem Altkleidercontainer in der Dorfstraße in Bergfelde Textilien und verließen den Ort wieder. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei informiert. Kurz darauf stellten die Polizeibeamten die drei Personen (zwei aus Litauen, eine aus Südkorea) im Hohen Neuendorfer Weg fest. Sie gaben an, dass ihnen nicht bewusst war, dass man aus den Containern nichts nehmen darf. Die Personalien wurden erhoben und Strafanzeigen gegen sie aufgenommen. Die Kleider wurden wieder zum Kleidercontainer gebracht.

Gransee: Bootsmotor entwendet

Einen Außenbordmotor der Marke Tohatzu mit 8,5 PS entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Freitag von einem Sportmotorboot. Das Boot lag zur Tatzeit an einem Steg des Wentowsees. Die Täter entwendeten neben dem Motor auch noch einen Kraftstofftank und eine Batterie. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor.

Oranienburg: Illegaler Aufenthalt

Im Rahmen der Streifentätigkeit der Beamten der Wasserschutzpolizei auf dem Oranienburger Kanal stellten die Polizisten am Freitag gegen 12.50 Uhr einen vietnamesischen Mann in der Straße Am Kanal fest. Der Mann hatte keine gültigen Personaldokumente bei sich. Auf der Polizeiinspektion wurde mit polizeilichen Systemen die Identität überprüft. Der 21-jährige Mann wurde mit einer Anlaufbescheinigung für die Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt aus der Inspektion entlassen. Es wurde eine Anzeige wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes aufgenommen.

Hohen Neuendorf: Hoher Sachschaden

Nach Zeugenaussagen soll eine 79-Jährige am Freitag gegen 14.10 Uhr mit einem Pkw Renault in der Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf zu schnell unterwegs gewesen und beim Abbiegen in die Wacholder Straße in zwei am Straßenrand stehende Pkw gefahren sein. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Hohen Neuendorf: Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Ein 20-jähriger Radfahrer befuhr am Freitag um 15.10 Uhr die Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf. Aus einer Nebenstraße kam ein 45-Jähriger in einem Pkw VW und übersah offenbar den Radler. In der Folge kam es zu einer Kollision, bei der der Radler schwer verletzt wurde. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er anschließend in ein Berliner Krankenhaus geflogen. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 1.000 Euro. Die Schönfließer Straße wurde im Zuge der Rettungsmaßnahmen für etwa eine Stunde gesperrt. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme fiel den Beamten ein 69 Jahre alter Radfahrer auf, der zu Boden gestürzt war und von Rettungskräften am Kopf sowie an den Händen behandelt wurde. Eine Erkrankung des Mannes soll unfallursächlich gewesen sein, eine Fremdweinwirkung gab es nicht. Das Fahrrad des Mannes wurde bei einem Anwohner abgestellt, der Mann selbst kam in ein Krankenhaus.

Velten: Einbruch auf Baustelle

In der Nacht zum Freitag wurden durch bisher unbekannte Personen auf einer Baustelle in der Parkallee in Velten mehrere Werkzeugkisten aufgebrochen und ein Stromverteiler entwendet. Es entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Die Polizei ermittelt.

Borgsdorf: Einbruchsspuren am Markt

Unbekannte Personen versuchten im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagabend die Eingangstür eines Supermarktes in der Berliner Straße in Borgsdorf vermutlich mittels eines Kuhfußes aufzuhebeln, was aber misslang. Die Täter gelangten nicht in den Markt und verursachten nur einen Schaden von etwa 100 Euro. Die Polizei ermittelt.

Zehdenick: Werkzeug und Angeln weg

Aus zwei Schuppen, die sich auf einem Grundstück in der Philipp-Müller-Straße befanden, entwendeten bisher unbekannte Personen diverse Werkzeuge, wie eine Stihl-Kettensäge und eine Handkreissäge der Marke Einhell und eine Angel. Die Täter durchtrennten zuvor den Maschendrahtzaun, um somit auf das Grundstück zu gelangen und die Schuppentüren aufzuhebeln. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Sachsenhausen: Kleintransporter aufgebrochen

Durch Schlossstechen drangen am Wochenende unbekannte Personen in einen im Fichtesteg in Sachsenhausen abgestellten Renault Kleintransporter ein, entwendeten jedoch daraus nichts. Der verursachte Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt.

Hennigsdorf: Autoscheibe eingeschlagen

In der Nacht zu Montag wurde eine Fensterscheibe eines Renault Kleintransporters, der in der Hennigsdorfer Albert-Schweitzer-Straße abgestellt war, durch unbekannte Personen eingeschlagen und daraus Zigaretten und 20 Euro Bargeld entwendet. Zuvor hatten die Täter vergeblich versucht, eine Fahrzeugtür aufzuhebeln, verursachten aber dadurch nur erheblichen Sachschaden, der sich insgesamt auf rund 1.500 Euro beläuft. Weniger Meter weiter wurde außerdem ein Golf mit eingeschlagener Scheibe festgestellt. Laut Aussagen des Nutzers wurde daraus das Navigationsgerät entwendet. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Großwoltersdorf: Zusammenstoß mit Wildsau

Montagmorgen, gegen 5.10 Uhr stieß eine Mercedes-Fahrerin auf der B96 zwischen Großwoltersdorf und Dannenwalde mit einer Wildsau, die mit ihren Frischlingen unterwegs war, zusammen. Am Fahrzeug, das fahrbereit blieb, entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die Wildsau flüchtete mit ihren Frischlingen in den Wald.

Hennigsdorf: Betrunkener Radfahrer

Am Sonntagabend, gegen 22.40 Uhr, stellten Polizeibeamte in der August-Conrad-Straße in Hennigsdorf einen 28-jährigen Fahrradfahrer fest, der betrunken fahrend unterwegs war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,53 Promille. Die Beamten ließen eine richterlich angeordnete Blutprobe durchführen, fertigten eine Anzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Im Mai rettete er einen kleinen Jungen aus den Flammen, nun wurde er dafür geehrt: Für seinen Einsatz bei einem Brand in einem Wohnblock in Oranienburg ist Feuerwehrmann Marcus Paeck aus Germendorf mit der Rettungsmedaille ausgezeichnet worden. Es ist nicht die erste Ehrung für die Rettungsaktion.

17.10.2018

Vor der Stadtverordnetenversammlung am Montag in Oranienburg hält die CDU-Landtagskandidatin Nicole Walter-Mundt ein Plädoyer für mehr Verantwortung der Landesregierung bei der Finanzierung der Kampfmittelbeseitigung.

14.10.2018

Die Scheiben einer Bushaltestelle in Oranienburg wurden in der Nacht zum Sonnabend von Unbekannten herausgeschlagen.

14.10.2018