Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Diskussion um die Wolf-Gedenkstätte
Lokales Oberhavel Oranienburg Diskussion um die Wolf-Gedenkstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 01.02.2019
Tatjana Trögel vor der Friedrich - Wolf - Gedenkstätte. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Über den Antrag der Linken, die um Unterstützung für die Friedrich-Wolf-Gedenkstätte in Lehnitz werben, wurde am Donnerstag im Sozialausschuss heftig diskutiert, berichtet die Ausschussvorsitzende Elke Kästner (Linke). Ihre Partei hatte, aufgrund von Anregungen aus dem Ortsbeirat Lehnitz den Antrag noch einmal überarbeitet und so den Punkt, dass die Stadt die Gedenkstätte jährlich mit 10 000 Euro unterstützen soll, gestrichen.

Zukunftsperspektive für die Gedenkstätte

Wichtiger sei, dass für die Gedenkstätte, die von der Friedrich-Wolf-Gesellschaft betrieben wird, deren aktiven Mitglieder jedoch aus Altersgründen nicht mehr so aktiv sein können, eine Zukunftsperspektive geschaffen wird. Aus diesem Grunde war auch Tatjana Trögel, Vorsitzende der Gesellschaft, und eine Lehrerin des Oranienburger Mosaik-Gymnasiums, das eine intensive Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte pflegt, in der Ausschusssitzung.

Verweisung in den Hauptausschuss

Allen Fraktionen sei es wichtig, die Gedenkstätte für die Stadt zu erhalten, berichtet Elke Kästner. Ihr ist es wichtig, dass sich die Stadtverordneten zu der Gedenkstätte bekennen und so die Stadt Gespräche mit dem Land, der Wolf-Gesellschaft und anderen möglichen Partnern zur Findung einer Zukunftsperspektive aufnehmen kann. Doch gab der Ausschuss keine Empfehlung ab, weil der Antrag, dessen Formulierungen noch einmal überarbeitet werden sollen, in den Hauptausschuss überwiesen wurde. Abgelehnt wurde hingegen der separate Vorschlag, die Förderrichtlinie zu ändern.

Von Ulrike Gawande

60 Aussteller werden sich am 16. und 17. Februar bei der 12. Oberhavel Handwerkermesse in der MBS-Arena der Oranienburger Turm-Erlebniscity präsentieren. Bauwillige finden dort alle nötigen Handwerker unter einem Dach

04.02.2019
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 1. Februar 2019 - Polizeiüberblick: Jugendliche beim Rauchen erwischt

Entwendete Felgen vom Freigelände eines Oranienburger Autohauses, ein ausgeräumter Altkleidercontainer in Hennigsdorf und Einbruch in ein Einfamilienhaus in Schildow – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 1. Februar.

01.02.2019

Einen selbstgebauten Sprengsatz hat die Polizei in einer Wohnung in Oranienburg sichergestellt. Der Bewohner ist bereits mehrfach vorbestraft.

01.02.2019