Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Mann setzt sich auf Gleise – S-Bahn muss notbremsen
Lokales Oberhavel Oranienburg Mann setzt sich auf Gleise – S-Bahn muss notbremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 09.08.2018
Viel hat nicht gefehlt, und es wäre am Mittwoch auf dem Bahnhof in Oranienburg zu einem schweren Unglück gekommen. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Zu einem gefährlichen Zwischenfall ist es am Mittwoch gegen 18.20 Uhr auf dem Bahnhof in Oranienburg gekommen. Dort setzte sich ein 25-jähriger Iraner in das Gleisbett der S-Bahn und legte seine Beine auf die Gleise. Ein herannahender S-Bahn-Zug der Linie 1 musste eine Gefahrenbremsung ausführen, um ein Unglück zu verhindern.

Passanten zogen den Iraner schließlich noch vor dem Eintreffen der Polizei aus dem Gleisbett. Der Mann wurde auf den Genuss von Alkohol beziehungsweise Drogen getestet, wobei sich eine positive Reaktion auf Cannabis zeigte. Als Motivation für seine Tat, so die Polizei, habe der 25-Jährige gesagt, dass er die Gleise habe positiv beeinflussen wollen.

Nach einer Blutentnahme und Belehrung konnte der Mann wieder seiner Wege gehen. Zuvor wurden Anzeigen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>>

Von MAZonline

Eine 76-jährige Frau ist, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, am 31. Juli in einem Park im Bereich der Pferdeinsel von einem Unbekannten überfallen worden. Der Täter wollte sein Opfer offensichtlich vergewaltigen.

08.08.2018

Eine Dixi-Toilette stand am Dienstag in Schmachtenhagen plötzlich in Flammen. Nach dem Stand der Ermittlungen ist das Feuer durch einen achtlos weggeworfene Zigarettenkippe ausgelöst worden.

08.08.2018

In mehreren Orten Oberhavels ist am Dienstag versucht worden, mit dem sogenannten Enkeltrick Geld zu ergaunern. Auffällig ist, dass von den unbekannten Anrufern zum Teil sehr hohe Geldbeträge gefordert wurden.

08.08.2018