Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Keine Bombe
Lokales Oberhavel Oranienburg Keine Bombe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 02.12.2018
An der Stelle geht es am Montag weiter. Quelle: Stefan Blumberg
Oranienburg

Die Freilegung des ersten Bombenverdachtspunkts in der Straßburger Straße in Oranienburg hat ergeben, dass sich im Boden keine Kampfmittel befinden. „Schrott und Bauschutt wurden an der Stelle gefunden“, sagte Eike-Kristin Fehlauer von der Pressestelle der Stadt Oranienburg am Donnerstag über die Arbeiten zwischen Freiburger Straße und Bahndamm. Das Loch sei bereits geschlossen worden. „Wir können für diese Stelle Entwarnung geben.“ Der zweite Verdachtspunkt einige Meter weiter Richtung Bahndamm sei bereits für die Öffnung vorbereitet worden. Dazu mussten Kabel und Rohrleitungen verlegt werden. Hier beginnt die Untersuchung am Montag.

Von MAZonline

Wegen Brückenarbeiten zwischen den Haltestellen Golm und Priort fällt der RB20 von Oranienburg über Hennigsdorf bis nach Potsdam voraussichtlich noch bis zum 14. Februar 2019 aus.

29.11.2018

Ein Gaststättenbetreiber aus Oranienburg verständigte die Polizei über eine betrunkene Person, die Passanten anpöbele. Nach dem Eintreffen der Beamten stellte sich heraus – der Mann wollte sich eigentlich nur aufwärmen.

29.11.2018

Ein Oranienburger meldete sich am Mittwochabend bei der Polizei, weil er sich durch Cannabisgeruch in seinem Hausflur belästigt fühlte.

29.11.2018