Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Feuer: Miete Bungalow, Container
Lokales Oberhavel Oranienburg Feuer: Miete Bungalow, Container
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 20.09.2015
Löscharbeiten am Freitagabend in Schmachtenhagen. Quelle: FOTO: BRAUNE
Anzeige
Schmachtenhagen

Ein Bungalow stand in der Nacht von Freitag zu Sonnabend gegen 21.40 Uhr in Schmachtenhagen in Flammen. Ein 47-Jähriger Mann, der in dem Gebäude in der Oranienburger Chaussee geschlafen hatte, wurde durch laute Geräusche geweckt und stellte in einem angrenzenden Bürocontainer einen Brand fest. Der Mann versuchte erst selbst, dem Brand Herr zu werden, was ihm nicht gelang. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde das Feuer gelöscht. Der Bungalow sowie das daneben befindliche Carport wurden zerstört. Der 47-Jährige wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Berlin gebracht. Brandursachermittler der Polizei kamen zum Einsatz und stellten als Brandursache einen technischen Defekt fest. Der entstandene Sachschaden ist derzeit unbekannt.

Am Sonntag rückten die Wehren aus Schmachtenhagen und Oranienburg auf den Oberhaveler Bauernmarkt aus und löschten einen Strohmietenbrand, der bei Arbeiten entstanden war.

Von sb

Oranienburg Grieben Kinder wissen jetzt viel mehr über den Kakao - „Das schmeckt wie Matschepampe“

Täglich wird der Kakao wie selbstverständlich getrunken. Aber wo kommt er her? Warum schmeckt er manchmal bitter und manchmal süß? Was kann man mit ihm alles machen? Diese Fragen und manch andere konnten gestern geklärt werden.

20.09.2015
Gransee Griebener Kinder lernen Neues - Kakao kommt nicht aus Schokoladenkuh

Täglich wird der Kakao wie selbstverständlich getrunken. Aber wo kommt er her? Warum schmeckt er manchmal bitter und manchmal süß? Was kann man mit ihm alles machen? Diese Fragen und manch andere konnten gestern geklärt werden.

20.09.2015
Gransee Gutengermendorferin produzierte Heimatfilm - 35-Minuten-Film über die Zeit nach der Wende

25 Jahre Wiedervereinigung in Deutschland, 25 Jahre Zeit nach der Wende in Gutengermendorf. Simone Harhues hat die Zeit inspiriert – und die Erinnerungen sollen überdauern. Mit viel Geduld, einer Kamera und einem Schnittprogramm hat sie die Impressionen aus dem Örtchen in einen 35-Minuten- Film gepackt. So manche Entscheidung fiel da nicht leicht.

15.09.2015
Anzeige