Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Geschenkshop Schwittau feiert Jubiläum
Lokales Oberhavel Oranienburg Geschenkshop Schwittau feiert Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 05.08.2016
Zufriedene Kunden trifft man hier oft. Quelle: Marco Winkler
Anzeige
Oranienburg

Ein Mann möchte einen Kühlschrankgummi, eine ältere Frau holt Kataloge ab, der nächste Kunde lässt sich das bestellte Hochzeitsgeschenk geben. Im Bestell- und Geschenkshop von Katharina Schwittau in der Breite Straße ist immer was los – und das seit 15 Jahren. Montag, 8. August, wird deshalb gefeiert. Kuchen, Kaffee, Begrüßungssekt.

Die heute 47-jährige Inhaberin hat Facharbeiterin für Fertigungstechnik im Kaltwalzwerk Oranienburg gelernt. Als Werkzeugmacherin hat sie aber nicht lange gearbeitet. Nach der Wende bot sich der gebürtigen Berlinerin die Chance, einen Quelle-Bestellshop zu übernehmen. „Nach und nach kamen andere Versandhäuser hinzu“, erinnert sie sich.

Katharina Schwittau (rechts) und Cornelia Heckel bieten jetzt auch Lotto an. Quelle: Winkler

Besonders nach der Insolvenz von Quelle musste sie sich umorientieren. Geschenkartikel kamen hinzu, immer mehr und mehr. Bis aus der Annahmestelle ein ganzer Geschenkshop wurde. Kataloge gibt es nach wie vor. „Das läuft noch“, sagt die Katharina Schwittau, trotz Konkurrenz aus dem Internet.

Relativ neu sind die Ballongeschenke, mit und ohne Helium. In die gleiche Kerbe schlagen die Geldgeschenke. „Die gestalten wir mit eigener Kreativität“, so die Chefin, die seit neuestem zusätzliche Unterstützung bekommt.

Cornelia Heckel aus Oranienburg arbeitet jetzt in der Breiten Straße. „Als Conny kennen mich viele“, sagt sie. 20 Jahre hat sie im Schreibwarengeschäft von Elke Ost gearbeitet, da am Ende vieles betreut, vor allem die Geldgeschenk-Artikel – und Lotto. Am 4. Juli musste Elke Ost ihren Laden schließen. Ihre Mitarbeiterin fand aber schnell Anschluss.

„Ich kenne fast alle Lotto-Spieler hier in der Ecke“, sagt die 45-Jährige. Und die bringt sie zu Katharina Schwittau. Denn diese bietet in ihrem Laden ab sofort das Tippspiel an. Ihre Bewerbung sei vom Ministerium durchgewunken worden. „Die haben da strenge Auflagen“, sagt sie.

Von Marco Winkler

Keine Ironie: Oranienburg ist bombenfrei. Zumindest das 25 Hektar große Areal rum um den Bahnhof. Das verkündete Dienstag die Deutsche Bahn AG auf einer Feierstunde – einen Tag vor der heutigen Bombenneutralisierung am Alten Halfen.

03.08.2016

Rabatte, Niedrigpreise, dauerreduzierte Ware – und immer wieder der Schriftzug „Sale“ und Prozente auf alles. Der Sommerschlussverkauf hat unter dem Kürzel „SSV“ die Innenstadt Oranienburgs längst erreicht. Für einige Händler ist er überflüssig, andere vertrauen aufs „Lockangebot".

02.08.2016

Matthias Kahl wird neuer Leiter des Jobcenters Oberhavel. Der 40-jährige Diplom-Volkswirt übernimmt die Leitungsfunktion zum Ende des Jahres. Kahl tritt damit die Nachfolge von Bernd Schulz an, der im Januar 2017 in den Ruhestand geht.

01.08.2016
Anzeige