Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Grüne Lunge“ Oranienburgs mit Hymne

Kleingartenkolonie Eintracht Orania „Grüne Lunge“ Oranienburgs mit Hymne

Seit 1907 gibt es sie: Die Kleingartenanlage „Eintracht Orania“. Als einziger Kleingartenverein beteiligt sie sich am Umzug zur 800-Jahrfeier Oranienburgs. Jetzt haben die Hobbygärtner sogar eine eigene Hymne. Und: Sie suchen Unterstützung, um ein 100 Jahre altes Karussell zum Drehen zu bekommen.

Oranienburg 52.7537284 13.236681
Google Map of 52.7537284,13.236681
Oranienburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Stich für Stich zum Geschenk

Die Vorsitzenden Wolfgang Schmidt und Iris Voigt mit der Vereinsfahne.

Quelle: Marco Winkler

Oranienburg. „Das Miteinander ist prägend für unseren Verein“, sagt Wolfgang Schmidt. Er ist Vorsitzender des Vereins „Kolonie Eintracht Orania“ – die größte und älteste Dauerkleingartenanlage in Oranienburg, gegründet im Jahr 1907. Zwei- bis 90-Jährige arbeiten und entspannen in den 243 Gärten, die zwischen 300 und 1200 Quadratmeter große sind. „Wir haben derzeit 465 Mitglieder im Verein“, zählt Schmidt eine weitere Zahl auf und fügt gleich mit ziemlich viel Stolz in der Stimme hinzu: „Wir sind die grüne Lunge Oranienburgs.“

Auch das selbst angebaute Obst und Gemüse sei dabei vollkommen grün, also gesund, reine Natur. „Noch mehr Bio als bei uns geht nicht“, sagt der Vorsitzende. Das sei sogar in der Satzung des Verein festgelegt. In Paragraf 2. Dort heißt es: „Zweck des Vereins ist die Förderung des Kleingartenwesens (Kleingärtnerei). Der Satzungszweck wird insbesondere durch eine ökologisch orientierte kleingärtnerische Betätigung seiner Mitglieder mit dem Ziel, die Festlegungen des Landschafts- und Umweltschutzes in der Kolonie zu verwirklichen, erreicht.“

Experte Steffen Schmidt gibt Tipps

Experte unter den Reihen der Kleingärtner ist Ehrenmitglied Steffen Schmidt, promovierter Gartenbauberater im Ruhestand. „Er gibt bei uns Schulungen für junge Menschen, die neu einen Garten übernehmen und etwas Unterstützung brauchen“, sagt Iris Voigt, stellvertretende Vorsitzende.

Hier wird ein weiterer wichtiger Punkt aus der Satzung in die Praxis befördert: „Der Verein organisiert und unterstützt die fachliche Beratung seiner Mitglieder bei der Gestaltung der Gartenanlagen sowie der Vermittlung von Kenntnissen des Gartenbaus.“

Auf dem großen Festumzug zur 800-Jahrfeier Oranienburgs diesen Sonnabend, 4. Juni, sind die Hobbygärtner mit dabei und nur schwer zu übersehen. Alle tragen leuchtend gelbe T-Shirts. Ihr Vereinsfahrzeug ist dekoriert mit ersten Erzeugnissen aus dem Garten, Kräutern und Pflanzen sowie mit Spaten und Harke. „Wir sind der einzige Kleingartenverein auf dem Umzug“, sagt Wolfgang Schmidt. Als Kooperationspartner der Stadt und der Caritas war es den Gartenfreunden ein großes Anliegen, den Umzug mit ihrer blühenden Präsenz zu bereichern.

„Eintracht Orania“ heißt die neue Hymne des Vereins

Wer sich wundert, was dort aus den Lautsprechern schallt: Es ist das Vereinslied, das dieses Jahr erst geschrieben wurde und seine öffentliche Premiere auf dem Marsch durch die Stadt feiert. Der Titel ist nahe liegend: „Eintracht Orania“, eine Hymne auf die Kleingärtnerei, geschrieben von Gartenfreund Manfred Blechinski.

Ein Anliegen haben die Kleingärtner noch. Auf dem Festplatz steht ein über 100 Jahre altes Kinderkarussell. Vor zwei Jahren hat es sich das letzte Mal gedreht, die älteren Gärtner haben schon als Kleinkinder auf dem Karussell gesessen. Jetzt ist es kaputt. „Es ist das einzige seiner Art in Deutschland“, erzählt Wolfgang Schmidt. „Davon gibt es nur zwei weltweit, das andere steht in Südamerika.“ Was fehlt, damit es sich wieder dreht: die technische Zulassung. „Wir finden einfach keinen, der diese Überprüfung durchführen kann.“

Kontakt: Wer sich als Fachmann oder Fachfrau angesprochen fühlt, kann eine E-Mail an vorsitzender@eintracht-orania.de schreiben.

Sommerfest mit Gartenbörse am 9. Juli

Das traditionelle Sommerfest der Gartenkolonie im Grabenweg wird am Sonnabend, 9. Juli, ab 12 Uhr veranstaltet. Seit Anfang des Jahres wird das Fest vorbereitet, teilt der Vorstand mit. Gartenfreunde beteiligen sich selbst am Sommerfest. So spendet jeder etwas für die große Tombola. Der promovierte Gartenbauberater i. R. Steffen Schmidt veranstaltet zudem die dritte Gartenbörse der Kolonie. Angeboten werden saisonale Pflanzen und Blumen.

Steffen Schmidt ist der Fachmann in der Kolonie. Auch online auf www.eintracht-orania.de gibt er neuen Hobbygärtnern Tipps zur richtigen Nutzung einer Motorhacke oder wie lästiger Giersch beseitigt werden kann.

Von Marco Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranienburg


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg