Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Malzer Ortsvorsteher gestorben

Malz Malzer Ortsvorsteher gestorben

Trauer im Oranienburger Ortsteil Malz: Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Ortsvorsteher Manfred Hartmann gestorben. Das teilt Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke in einem Nachruf mit. Manfred Hartmann wurde 58 Jahre alt.

Voriger Artikel
Oldiefestival mit über 400 Besuchern
Nächster Artikel
Insekteninvasion verärgert Einwohner

Manfred Hartmann.

Quelle: Stadt

Malz. Trauer im Oranienburger Ortsteil Malz: Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Ortsvorsteher Manfred Hartmann gestorben. Das teilt Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke in einem Nachruf mit. Manfred Hartmann wurde 58 Jahre alt.

Hartmann hatte als Lokomotivführer sein Geld verdient und „hoffte darauf, sich bald aus dem Arbeitsleben in den Vorruhestand verabschieden zu können“, so Laesicke. Mit seiner Frau Gabriele wollte Hartmann noch ausgedehnte Weltreisen unternehmen. „Das war ihm nicht mehr vergönnt. Zu überraschend beendete der Tod sein Leben.“

Nicht nur für Bürgermeister Laesicke wird Manfred Hartmann als „Malzer Patriot“ in Erinnerung bleiben. „Als Ortsvorsteher setzte er sich stets mit Leidenschaft für die Belange seines Dorfes ein“, so der Bürgermeister über den viele Jahre in der Feuerwehr aktiven Hartmann.

„Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, die einen großen Verlust erlitten hat. Wir werden Manfred Hartmann als einen engagierten Mitbürger und Kommunalpolitiker in bester Erinnerung behalten.“

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranienburg


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg