Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Melancholie und Leidenschaft in der Orangerie
Lokales Oberhavel Oranienburg Melancholie und Leidenschaft in der Orangerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 28.02.2019
L’art de Passage auf Jubiläumstour mit Streichquartett in der Orangerie Oranienburg. Làrt de Passage Quelle: promo
Oranienburg

Wer L‘art de Passage schon einmal erlebt hat, weiß, wie eine Mischung aus trancehafter Melancholie und überschäumender Leidenschaft klingt. Wer es nicht weiß, kann im Internet dank unzähliger Konzertmitschnitte einen ersten Eindruck davon bekommen, wie besonders dieses Trio ist, wie vielseitig jeder einzelne der drei und, ja, wie großartig.

Am besten ist das Live-Konzert

Immer noch am besten aber ist doch das Live-Konzert. Und das geben Stefan Kling, Tobias Morgenstern und Wolfgang Musick auf ihrer Jubiläums-Tour „3 + 4 – Trio & Streichquartett“ schon in Kürze – am Sonnabend, 30. März, in der Orangerie im Schlosspark Oranienburg. Gemeinsam mit dem Streichquartett lassen L’art de Passage ab 20 Uhr „weltmusikalische Kompositionen zwischen Europa und Südamerika“ erklingen – traditionell, frei interpretiert, virtuos. Auf dem Programm stehen unter anderem Milonga, Samba, Tango, Chamamé – Melodien von Astor Piazzolla, Pedro Laurenz, Edu Lobo und vielen mehr.

L’art de Passage auf Jubiläumstour mit Streichquartett in der Orangerie Oranienburg. Làrt de Passage Quelle: promopromo

Unter dem Namen L’art de Passage spielen die Musiker Kling (Piano), Morgenstern (Akkordeon) und Musick (Bass) seit mehr als 25 Jahren gemeinsam. Gegründet wurde die Combo bereits im Jahr 1987: von Kling, Morgenstern und unter anderen von dem inzwischen verstorbenen Rainer Rohloff. Große Engagements und Veröffentlichungen ließen nicht lang auf sich warten: 1988 erschien unter dem Titel „Du hast es nur noch nicht probiert (Live)“ der Mitschnitt eines Konzerts von Gerhard Schöne, begleitet von L’art de Passage auf Schalplatte. Eine gemeinsame Tournee folgte. Und auch „solo“ ging und geht jeder der Herren erfolgreich zahlreiche weitere Wege.

Enge Zusammenarbeit

So verbindet Stefan Kling, Pianist und Komponist, eine jahrelange enge Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Mathias Freihof („Coming Out“), den er ebenso begleitete wie etwa Katja Ebstein. Lehraufträge an verschiedenen Musikhochschulen und das Engagement in einem Flüchtlingschor-Projekt sind weitere nur kleine Teile seiner Biografie. Tobias Morgenstern, der Akkordeon studiert hat, unter anderem Musikdramaturg ist und Arrangeur, hat mehr als 60 Tonträger veröffentlicht - entstanden aus gemeinsamen Projekten mit Reinhard Mey, Rio Reiser, Barbara Thalheim oder Gisela May.

Im Sandkasten kennengelernt

Die Mitglieder des Streichquartetts kennen sich bereits aus dem Sandkasten, haben quasi eine gemeinsame Lebensgeschichte. Sie spielen ihren eigenen Part als Kontrast, als Begleitung, als Orchester, als Sound, als Ambiente als sinfonische Markierung. Das Ensemble bilden Jansen Folkers (1. Violine), Sophia Heide (2. Violine), Nora Rennau (Viola) und Johannes Hentschel (Cello). Karten für das Konzert sind in der Tourist-Information, Schloßplatz 2, in Oranienburg zu haben, Infotelefon: 03301/600 81 10, sowie online auf www.reservix.de

Ausführliche Informationen über alle beteiligten Künstler gibt es auf www.lartdepassage.de

Von MAZonline

Ihre Wurzeln hat das Trio „Salt House“ in der langen Tradition des schottischen Folk. Am 8. März kommen sie zu einem Gastspiel in den Kulturkonsum nach Oranienburg. Und nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in ihre Heimat.

28.02.2019

Angehende Erzieher des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums kämpfen um den Erhalt ihres Musikraumes. Die Bildungsdezernentin stellt sich dem Protest der Schüler. Nun scheint sich ein Lösung des Problems abzuzeichnen.

28.02.2019
Glienicke Polizeibericht Oberhavel vom 28. Februar 2019 - Polizeiüberblick: Einbruch in Hennigsdorfer Kita

Entwendete Kennzeichen in Gransee, ein gestohlener Airbag in Glienicke und ein Ladendieb in Oranienburg – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 28. Februar.

28.02.2019