Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Neuer Gehweg für Clara-Zetkin-Straße in Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg Neuer Gehweg für Clara-Zetkin-Straße in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 05.07.2018
In der Oranienburger Clara-Zetkin-Straße wird in den kommenden Wochen der Gehweg erneutert (Symbolbild). Anwohner und Passanten müssen mit leichten Einschränkungen rechnen. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Oranienburg

Ab Donnerstag, den 12. Juli 2018, werden in der Oranienburger Clara-Zetkin-Straße abschnittsweise die Gehwege saniert sowie an den Stellen, an denen noch kein Gehweg vorhanden ist, neu gebaut. Das teilte die Stadt Oranienburg am Donnerstag, den 5. Juli, mit.

Insgesamt sei der betroffene Abschnitt 280 Meter lang. Neben der Erneuerung von Tragschicht sowie den Bordsteinanlagen zwischen Gehweg und Fahrbahn wird auch die Oberfläche mit einem Betonsteinpflaster versehen. Darüber hinaus werden die Grundstückszufahrten angepasst und Mulden zur Entwässerung der Gehwege angelegt.

Insgesamt investiert die Stadt Oranienburg rund in die Erneuerung dieser Gehwege 58.000 Euro. Die Arbeiten sollen voraussichtlich am 24. August 2018 abgeschlossen werden. Anwohner und Passanten müssen während der Bauzeit mit leichten Einschränkungen rechnen, da die Gehwege jeweils einseitig gesperrt sein werden, so dass stets die andere Straßenseite genutzt werden kann.

Mehr Nachrichten zu Oranienburg >>

Von MAZonline

Durch einen Auffahrunfall erheblich verletzt wurde am Mittwochabend ein Volvo-Fahrer in Oranienburg: Von der Sonne so geblendet, dass er einen Lkw übersah, fuhr er auf diesen auf. Sein Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit.

05.07.2018

Der historische Schlosspark von Oranienburg bot am Mittwochabend die perfekte Kulisse für das Picknick in Weiß. Die Menschen strömten nur so durch das historische Portal. Und verbrachten einen wunderschönen Sommerabend in bester Stimmung.

07.07.2018

Personalentscheidungen fielen am Mittwochabend im Kreistag. So wurde Vize-Landrat Egmont Hamelow (CDU) bei zwölf Gegenstimmen und einer Enthaltung mit klarer Mehrheit für weitere acht Jahre zum Ersten Beigeordneten gewählt. Auch Kerstin Niendorf (SPD) ist seit Mittwochabend Beigeordnete. Die 53-Jährige soll ab 15. August das Dezernat für Bildung und Jugend leiten.

07.07.2018
Anzeige