Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Das Netzwerk Gesunde Kinder sucht neue Familienpaten
Lokales Oberhavel Oranienburg Das Netzwerk Gesunde Kinder sucht neue Familienpaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 05.02.2019
Auch Renate Teßmann (r.) betreut Familien als Patin, wie hier die junge Mutti mit ihren Zwillingen. Quelle: Ulrike Gawande
Oranienburg

Das Oberhavel Netzwerk Gesunde Kinder erfreut sich bei Familien im Landkreis Oberhavel nach wie vor großer Beliebtheit und wächst kontinuierlich: Derzeit werden 430 Kinder in 398 Familien von Hennigsdorf im Süden bis Fürstenberg im Norden Oberhavels von 120 aktiven Familienpaten begleitet.

18 neue Paten im Jahr 2018

Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 18 neue Familienpaten ausgebildet und beurkundet werden. „Ein gutes Ergebnis“, sagt Simone Freitag, Projektkoordinatorin des Oberhavel Netzwerkes Gesunde Kinder. Aber es komme auch immer wieder vor, dass Ehrenamtliche ihr Amt aufgeben müssten aus nachvollziehbaren Gründen: „Das können Veränderungen der beruflichen oder privaten Situation sein, der Wegzug aus dem Landkreis oder einfach der Umstand, dass man eine ganze Weile dabei gewesen ist und nun anderweitigen Interessen nachgehen möchte“, so Simone Freitag weiter. Eine Beendigung des Ehrenamts sei jederzeit problemlos möglich.

Informationsveranstaltungen

Umso wichtiger ist es, die Nachfolge stetig zu sichern, denn die Zahl der Familien, die gern den Austausch mit einer erfahrenen und kompetenten Person wünschen, nimmt jährlich zu. Aufgrund dieser anhaltend positiven Entwicklung braucht das Oberhavel Netzwerk Gesunde Kinder ständig Verstärkung: Wer an einer Tätigkeit als ehrenamtlicher Pate Interesse hat, ist daher herzlich willkommen und zu Informationsveranstaltungen eingeladen. Sie finden am Sonnabend, 16. Februar, in der Klinik Oranienburg (Raum „Kleines Briesetal“) und am Sonnabend, 23. Februar, in der Klinik Gransee (Raum „Meseberger Heide“) statt.

Koordinatorin stellt das Netzwerk vor

Beginn ist jeweils um 10 Uhr. Die Koordinatorin des Oberhavel Netzwerkes Gesunde Kinder, Simone Freitag, wird gemeinsam mit Netzwerk-Mitarbeiterin Mandy Schulz in diesem Rahmen in ungezwungener Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen über die Aufgaben und Tätigkeitsbereiche von Familienpaten informieren und Konzept, Struktur und Zielsetzung des Netzwerkes vorstellen. Familienpaten besuchen die Eltern, die sich eine Begleitung wünschen, von der Schwangerschaft an bis zum dritten Geburtstag des Kindes, stehen ihnen beratend zur Seite und haben ein offenes Ohr für Sorgen und Probleme. Sie teilen auch schöne Erfahrungen miteinander und erleben die ersten Meilensteine des Kleinkindes mit.

Von MAZonline

Die Trennung seiner Eltern konnte Dario S. aus Oberhavel nicht verkraften. Auch ein Psychologe konnte ihm nicht helfen. Erst eine Hypnose-Therapeutin konnten ihm aus dem tiefen Loch, in dem er sich befand, herausholen. Ein Erfahrungsbericht.

05.02.2019

Der 39-jährige Cornel Gratz aus Germendorf engagiert sich seit 27 Jahren für die Feuerwehr in seiner Heimat, die er inzwischen seit mehr als elf Jahren als Ortswehrführer leitet. Er ist in dieser Woche in der MAZ-Rubrik die „Treue Seele“.

05.02.2019

Jede Menge Applaus bekamen die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag im Oranienburger Oranienwerk bei der Premiere-Show „Schule der Löwen“. Alle zehn Projekte stehen nun mit ihrer Idee im großen Voting – bis Freitag kann auf maz-online.de abgestimmt werden.

06.02.2019