Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Ominöser Anruf schnell beendet
Lokales Oberhavel Oranienburg Ominöser Anruf schnell beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 13.10.2018
Insbesondere in den größeren Orten des Kreises war die Polizei gefordert. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Hennigsdorf

Eine 57 Jahre alte Frau aus dem Ortsteil Nieder Neuendorf wurde am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr von einem Mann angerufen, welcher sich als Kriminalbeamter ausgab. Er fragte sie, ob sie Geld im Hause hätte. Als die Frau die Frage verneinte, beendete der Unbekannte das Telefonat. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Hohen Neuendorf: 8000 Euro Schaden

Der Fahrer eines Pkw Ford befuhr am Donnerstag gestern gegen 11.45 Uhr die Kreisstraße von Lehnitz Richtung Borgsdorf. An der Borgsdorfer Kreuzung wollte er nach links in Richtung Birkenwerder abbiegen. Dabei übersah er offenbar den Pkw Opel Corsa einer jungen Frau, welche ihm aus Richtung Pinnow entgegenfuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander und waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Die 23-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall wurden neben den Fahrzeugen zwei Leitpfosten und ein Vorfahrtsschild beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit etwa 8000 Euro beziffert.

Oranienburg: Davon geradelt

Ein unbekannter Mann setzte sich am Donnerstag gegen 11 Uhr an einem Fahrradgeschäft in der Bernauer Straße auf ein nicht angeschlossenes Mountainbike und radelte davon. Der Sachschaden beträgt circa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Notsituation ausgenutzt

Am Donnerstag stellte ein Fahrzeughalter in der Straße Am Rathaus einen zerstochenen Reifen an seinem Pkw fest und machte sich daran, den Reifen zu wechseln. Während dessen kam eine männliche Person und griff nach der Tasche, welche im Fahrzeug lag. Der 71-jährige Fahrzeughalter bemerkte dies und stellte sich dem Dieb in den Weg. Dieser ließ die Tasche zurück und flüchtete.

Oranienburg: Keller aufgebrochen

In den Nachtstunden von Mittwoch zu Donnerstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Keller in der Berliner Straße und entwendeten aus diesem einen Fernseher und zwei Angeln. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Vehlefanz: Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Am Donnerstagnachmittag wurde ein Pkw Daimler in der Eichstädter Chaussee einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer, welcher schon seit längerem in Deutschland wohnhaft ist, seinen Führerschein nicht hatte umschreiben lassen. Die Weiterfahrt endete hier und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Von MAZonline

60 Sportvereine erhalten Fördergelder für soziale Projekte und Veranstaltungen.

12.10.2018

Mit Auftraggeber, beteiligten Firmen, Schülern, Lehrern und Gästen wurde am Freitag am Erweiterungsbau der Torhorstschule die Richtkrone hochgezogen. Lob gab es in viele Richtungen.

15.10.2018

Kira Elisabeth Koch ist erst 8 Jahre alt und spielt inzwischen Geige wie ein Profi – beim Stadtempfang von Bürgermeister Laesicke spielte sie sich in alle Herzen.

12.10.2018