Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Berufsberatung der Polizei
Lokales Oberhavel Oranienburg Berufsberatung der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 14.03.2019
Kathrin Weingardt ist Einstellungsberaterin für den Lankreis Oberhavel. Quelle: Marco Paetzel
Oranienburg

Moritz Johannes Weber will unbedingt zur Kripo. „Ich will etwas Gutes tun und Menschen helfen“, sagt der Neuntklässler. Um in den Beruf hineinzuschnuppern, würde er gerne ein Schülerpraktikum bei der Polizei machen. Aus diesem Grund war der 13-Jährige aus Wensickendorf mit seiner Mutter am Donnerstag zur Oranienburger Agentur für Arbeit gekommen. In Rahmen der Ausbildungswoche „Ausbildung Klarmachen Oberhavel“ gab es dort ein Treffen mit Polizeihauptmeisterin Kathrin Weingardt, die als Einstellungsberaterin für die Polizei im Landkreis unterwegs ist. Insgesamt gibt es 16 gibt davon im Land.

Das Interesse der jungen Leute am Polizeiberuf sei groß, sagt die Beraterin. „Die Youlab war für uns wieder der Kracher“, sagt sie. Das Schülerbetriebspraktikum selbst sei bis November ausgebucht, da müsse sie derzeit vielen absagen. Kathrin Weingardt erörtert im Gespräch mit den Jugendlichen unter anderem auch die Karrierewege bei der Polizei. „Es gibt die Ausbildung zum mittleren Dienst und das Studium zum gehobenen Dienst an der Fachhochschule Oranienburg.“ Sie informiere, welcher Schulabschluss nötig sei, wielange die Ausbildung dauere oder wie das Auswahlverfahren ablaufe – unter anderem die Sportprüfung. „Man sollte die Tests nicht unterschätzen, deshalb klären wir die jungen Leute darüber auf“, erklärte Kathrin Weingardt, die auch ganze Schulklassen zur Zukunft bei der Polizei berät.

Überraschenderweise wollte sich bis auf Moritz Johannes Weber am Donnerstag in der Agentur für Arbeit niemand beraten lassen. Warum, das konnte auch auch Berufsberaterin Manja Kühn von der Agentur, die den Termin organisiert hatte, nicht so recht erklären. „Wir haben Presseinfo gemacht, wir haben die Schulen und einzelne Schüler informiert, aber leider hat das dieses Mal nichts gebracht“, erklärte die Berufsberaterin.

Von Marco Paetzel

Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Freitag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

14.03.2019

Lebensmitteldiscounter will seinen Standort im Oranienburger Ortsteil erweitern. Außerdem soll in der kommenden Woche die Baulandstrategie abgesegnet werden. Damit kann die Stadt den Wohnungsbau weitestgehend selbst steuern.

14.03.2019

Der Behindertenverband Oberhavel ist aufgelöst. Es fehlt die Bereitschaft von Mitgliedern, den Verein weiterzuführen.

16.03.2019