Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Zu viele Räder in der Stralsunder Straße
Lokales Oberhavel Oranienburg Zu viele Räder in der Stralsunder Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 06.09.2018
Trotz des neuen Fahrradhauses werden Räder vor Geschäften abgestellt. Quelle: Marco Paetzel
Oranienburg

Die Händler in der Stralsunder Straße sind sauer. Seit Jahren stellen Radler ihre Drahtesel an den Bügeln vor den Schaufenstern der Läden ab. „Bei mir stehen morgens drei, vier Fahrräder vor dem Laden“, sagt etwa Manuela Menzel, die den Schreibwarenladen betreibt. Sie und die anderen Händler hatten eigentlich gehofft, dieses Problem habe sich mit der Eröffnung des neuen Fahrradparkhauses am Bahnhof erledigt. Doch bislang wurde daraus nichts, weiterhin stehen viele Räder vor den Geschäften. Das sei nicht gut für den Umsatz. „Unsere Kunden denken dann, dass es bei uns voll ist und fahren weiter“, sagt Manuela Menzel.

Sie hoffe nun inständig auf das Verständnis der Leute, dass die Stellflächen vor den Schaufenstern für die Kunden der Geschäfte da seien. „Die Leute können doch jetzt ganz entspannt am Bahnhof parken“, sagt die Geschäftsfrau. Sie und die anderen Ladeninhaber hoffen darauf, dass sich die Oranienburger schnell an das neue Fahrradparkhaus gewöhnen und es auch entsprechend nutzen.

Von Marco Paetzel

Die 33-jährige Claudia Rossi aus Oranienburg bestritt mit Freunden und Arbeitskollegen gemeinsam den Extrem-Hindernislauf „Tough Mudder 2018 Berlin/Brandenburg", der am ersten Septemberwochenende auf dem Lausitzring stattfand.

06.09.2018
Hohen Neuendorf Polizeibericht Oberhavel vom 5. September 2018 - Polizei-Überblick: Verdacht auf illegalen Zigarettenhandel

Widerstand bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Birkenwerder, Auffahrunfall in Oranienburg und ein entwendeter Hydraulikhammer in Velten – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 5. September.

05.09.2018

Nach einem schweren Autounfall im Dezember 2015 sitzt der 42-jährige Lkw-Fahrer Felix C. im Rollstuhl. Vor dem Oranienburger Amtsgericht wurde Unfallverursacher Mario Ö. nun zu einer Geldstrafe verurteilt.

08.09.2018